Erstellt am 06. Januar 2016, 05:08

Redl mit Rekord. Altmeister Alois Redl verbesserte beim Gebhartser Silvesterlauf seinen eigenen Streckenrekord um acht Sekunden.

Die Sieger Sarah Koller und Alois Redl bekamen anlässlich ihres Sieges eine Flasche Sekt vom Schremser Bürgermeister Karl Harrer.  |  NOEN, privat

Klarerweise steht der Silvesterlauf in Gebharts im Schatten des großen Bruders von Gmünd, andererseits verfolgt die dortige Veranstaltung einen reinen Hobbycharakter, wo Leistung eher dezent im Hintergrund verweilt. So allerdings nicht bei Alois Redl. Der Gmünder Altmeister dominierte die 7,2 Kilometer nach Belieben.

Dass er gewinnen würde, stand quasi von Anfang an fest, also konnte sich Redl gänzlich auf den Kampf gegen die Uhr konzentrieren. Und hier hatte der Gmünder das bessere Ende auf seiner Seite. Redl querte in 26:49 Minuten die Ziellinie, war damit um acht Sekunden flotter als im Vorjahr. Auf den Zweitplatzierten Markus Wagner (32:19) hatte er enormen Vorsprung. Rang drei ging an Franz Ableidinger (32:47).

Knapper verlief die Entscheidung bei den Frauen: Hier hatte Sarah Koller in 41:15min. die Nase hauchdünn vor Monika Weber (41:20) vorne, Dritte wurde Roswitha Rosenauer (43:00).

Mit der Anzahl von 50 Startern war das Organisatoren-Duo Ernst Preissl/Gerold Fraisl zufrieden – daher wird es eine Fortsetzung am letzten Tag des Jahres 2016 geben.