Erstellt am 31. März 2016, 05:34

von Maximilian Köpf und Michael Salzer

Ritter knapp dran an der Spitze. Eberweiserin Eva Ritter mit Viktoria Datler und Pia Wagner bei Jugend-WM in China unter den besten 20 der Welt. Zweites Dobersberger Team auf Rang 15.

Obwohl nicht alle fit waren, lieferte das Trio Viktoria Datler, Eva Ritter und Pia Wagner eine starke Kür ab.  |  NOEN, privat
Auf ganz große Reise gingen die Sportakrobaten des USV Dobersberg. Sie vertraten während der Osterferien Österreich bei der neunten Jugend-Weltmeisterschaft in Putian – mittendrin war die Eberweiserin Eva Ritter.

Nach der 30-stündigen Anreise der 17-köpfigen Delegation in den Osten Chinas hatten die Sportler zwei Tage Zeit, um sich an die Gegebenheiten zu gewöhnen. Gleich am ersten Wettkampftag zeigte das Trio Viktoria Datler, Eva Ritter und Pia Wagner seine beiden Kürübungen.

x  |  NOEN, privat


In den Tagen davor lag Pia Wagner noch mit hohem Fieber im Bett, zeigte aber Ehrgeiz und Kampfgeist, landete mit ihrem Team auf Platz 20. Das von Eva Ritter ausgegebene Ziel („Wir wollen schon in die Top 30.“) wurde damit mehr als geschafft.

Nico Richter und Emilia Litschauer präsentierten dem Publikum ihre Tempo- und Balanceübung am Mittwoch und Donnerstag. Die Konkurrenz aus 34 verschiedenen Ländern war extrem groß, doch die Waldviertler Talente konnten ihre Höchstleistung abrufen, erhielt für beide Küren 26,15 Punkte. Damit verpassten sie das Finale nur knapp und belegten Rang 15.

Zum Abschluss der weiten Reise verbrachte die Truppe noch einen Sightseeing-Tag in Hongkong, war aber pünktlich zum Ostersonntag wieder daheim.

Für den relativ kleinen Waldviertler Verein sei schon alleine die Möglichkeit, auf diesem Niveau mitmischen zu dürfen, ein Wahnsinn, sagt Bianca Zuba, zugleich Obfrau-Stellvertreterin, Trainerin und Kampfrichterin.