Erstellt am 28. Januar 2016, 05:58

von NÖN Redaktion

Neue Bestmarke von Kraus. Beim Saisonauftakt waren die Fahrer des SC Nordwald gut in Form. Markus Kraus holte beim Landescup-Auftakt in Annaberg zwei dritte Gesamtränge - persönlicher Rekord!

Finn Böhm sorgte mit seinem U8-Sieg beim Waldaist-Cup für den einzigen Sieg des Wochenendes für den SC Nordwald.  |  NOEN, privat

NÖ Landescup

Mit einem Sieg, zwei zweiten Plätzen und einer neuen persönlichen Bestleistung verließen die SC-Nordwald-Fahrer Markus Kraus und Stephan Haumer Annaberg, wo der Auftakt zum NÖ Landescup mit einem Riesenslalom und einem Slalom über die Bühne ging.

Kraus schnappte sich dabei im RTL den zweiten Platz in seiner Klasse hinter dem starken Julian Staudinger, erreichte aber die drittbeste Zeit in der Gesamtwertung. Besser war er noch nie platziert. Haumer gewann die Altersklasse 1 und schaffte die insgesamt achtbeste Zeit des Tages.

Beim Slalom war nur noch Kraus Markus am Start. Er holte, wie schon im Riesentorlauf, Platz zwei in seiner Klasse und die drittbeste Tageszeit.

Waldaist-Cup

Mit dem Riesentorlauf in Liebenau sind die jüngsten Rennfahrer des SC Nordwald in den Waldaist-Cup gestartet. Bei dieser Cup-Serie duellieren sie sich mit vielen Läufern aus Oberösterreich, wobei in jeder der einzelnen Gruppen mehr als 20 Läufer an den Start gehen.

Gleich beim ersten Rennen zeigten die SC-Nordwald-Talente auf. Nadine Steindl holte sich bei den U8-Mädchen den starken vierten Rang – als Fünf-Jährige.

Bei den U8-Burschen gab es sogar einen Sieg. Und was für einen! Finn Böhm dominierte seine Altersklasse und holte damit den einzigen Klassensieg für den SC Nordwald. Am vierten Rang verpasste Florens Dehn nur knapp das Podest. Dieses erreichte Manuel Steindl als U12-Dritter.

Die weiteren Ergebnisse der SC-Nordwald-Läufer: Nico Anderst Nico (U10 männlich: 5.), Jakob Wirth (U10 männlich: 21.), Florian Mann (U12 männlich: 10.) und Jonathan Wirth (U12 männlich: 16.).

Austrian Race Series

Auf der Gerlitzen vertrat Stefan Winter den SC Nordwald bei zwei Riesenslaloms zur Austrian Race Series.

Er schaffte mit den Plätzen drei und zwei in der Herrenklasse I zwei gute Ergebnisse und schloss damit nahtlos an die Leistungen der vergangenen Saison anknüpfen.

Riesenslalom in Turnau

Ebenfalls ganz stark drauf zeigte sich Christian Polt vom SC Nordwald bei zwei vom Wiener Landesskiverband veranstalteten Riesentorläufen im steirischen Turnau.

In beiden Läufen gewann er die Altersklasse 1 souverän. In der Gesamtwertung erreichte Polt im ersten Lauf den vierten Rang, im zweiten Lauf wurde er Dritter.