Erstellt am 17. Februar 2016, 05:54

von NÖN Redaktion

Neuer Starter-Rekord. So viele Nordwald-Läufer wie noch nie starteten beim Waldaist-Cup in St. Georgen und fuhren starke Ergebnisse ein.

Eine große Schar an SC-Nordwald-Läufern fuhr beim Waldaist-Cup in St. Georgen. Unter anderem: Amelie Thaler, Luisa Thaler, Viktoria Mann, Florian Mann, Jonathan Wirth, Manuel Steindl (stehend), Nico Anderst, Moriz Holzweber, Nadine Steindl und Finn Böhm (sitzend, von links).  |  NOEN, privat

Mit einem Rekordteilnehmerfeld von 15 Startern im Alter von fünf bis elf Jahren ging der SC Nordwald in die dritte Station des Waldaist-Cups in St. Georgen. In den beiden Riesentorläufen präsentierten sich auch die Youngsters ohne Rennerfahrung sehr gut.

Einmal mehr stark drauf war Nadine Steindl, die als Jüngste ihrer Klasse den vierten Platz im ersten Lauf ergatterte. Im Zweiten schied sie aus. Luisa Thaler schnappte sich die Ränge vier und fünf, Schwester Amelie schaffte in ihrer Klasse die Plätze elf und sieben. Ihre ersten Rennen bestritten Sophie Müllauer, Viktoria Mann, Jana Winkler und Lara Winkler. Sie alle belegten Plätze zwischen Rang zehn und 15.

Der einzige Läufer des SC Nordwald, der beide Läufe gewinnen konnte, war Finn Böhm. Florens Dehn erreichte die guten Ränge vier und sieben. Debütant Moriz Holzweber holte den zwölften Platz im ersten Lauf, im zweiten sah er das Ziel nicht.

Clemens Dehn musste sich diesmal mit den Plätzen 14 und 17 zufrieden geben. Nico Anderst wurde nach einem Fehler im ersten Lauf 19, gewann hingegen den zweiten RTL souverän.

Verlässlich stark präsentierte sich auch Manuel Steindl mit den Plätzen eins und zwei. Florian Mann wurde Zehnter und Elfter, Jonathan Wirth 14. und 13.