Erstellt am 27. April 2016, 05:44

von Bernd Dangl und Maximilian Köpf

NÖ-Staatsmeister trafen sich in Krems. Vier Waldviertler unter 160 Sportlern bei der Staatsmeister-Ehrung. 160 Einzelsportler und zehn Teams – so viele Staatsmeister brachte Niederösterreich 2015 hervor.

Markus Wallner (li.) ist, gemeinsam mit seinen Sportsfreunden vom BSV Weißer Hof, Staatsmeister 2015 im Rollstuhl-Rugby und -Tennis.  |  NOEN, zVg

Sie wurden nun vom Sportland Niederösterreich vor den Vorhang geholt und von Sportlandesrätin am Campus Krems geehrt.

Unter den Geehrten befanden sich auch vier Waldviertler. Markus Wallner, der hochaktive Rollstuhlsportler aus Vitis, wurde gleich zweimal auf die Showbühne gebeten: Mit den Four Aces vom BSV Weißer Hof hat er den österreichischen Meistertitel im Rollstuhl-Rugby erobert. Zudem darf sich Wallner Staatsmeister im Rollstuhl-Tennis, Kategorie Quad Doppel, nennen.

Der Amaliendorfer Jens Rosenauer vom Jäger- und Schützenbund Nord Litschau wurde noch einmal für seine Staatsmeisterschafts-Titel mit der Mannschaft in den Bewerben Trap FU und Trap FO geehrt. Sportschützin Elisabeth Strasser, die Zwettlerin startet für den PSV Schwechat, eroberte 2015 Gold in der Disziplin „Practical Shooting IPSC Standard Ladies“. Außerdem bekam der Unterlembacher Stefan Fegerl eine Auszeichnung für den Sieg im Doppel (mit Daniel Habesohn) bei der Tischtennis-Staatsmeisterschaft.

Bohuslav: „Das macht mich unglaublich stolz.“

Bohuslav zeigte sich beeindruckt von den Erfolgen: „Wenn ich hier durch den Saal blicke und so viele erfolgreiche Sportler aus den unterschiedlichsten Bereichen sehe, macht mich das unglaublich stolz.“ Ulrike Prommer, Geschäftsführerin der IMC Fachhochschule Krems, freute sich, dass die erfolgreichen Sportler auf „ihrem“ Campus ausgezeichnet wurden. „Weil unsere Institution Sportler nach allen Möglichkeiten unterstützt.“ Auch der Kremser Bürgermeister Reinhard Resch war über den zahlreichen Besuch der Top-Sportler erfreut.