Erstellt am 13. Januar 2016, 13:55

von Maximilian Köpf

Stefan Fegerl wechselt zu Borussia Düsseldorf. Der zweifache Tischtennis-Europameister geht für zwei Jahre zum deutschen Rekordmeister Borussia Düsseldorf und wird dort Teamkollege von Timo Boll.

Stefan Fegerl  |  NOEN, Maximilian Köpf
Zwei EM-Titel, der Aufstieg auf Rang 22 der Weltrangliste – die Erfolge des vergangenen Jahres von Stefan Fegerl brachten ihm auch internationale Aufmerksamkeit ein. Und bescherten ihm jetzt den nächsten Sprung nach oben auf der Karriereleiter. Der Unterlembacher wechselt zum deutschen Rekordmeister und vierfachen Champions-League-Sieger Borussia Düsseldorf.

„So eine Chance kann man sich nicht entgehen lassen“, freut sich der 27-jährige Fegerl auf seine neue Herausforderung. „Ich bin stolz, bei Borussia Düsseldorf zu spielen. Das gibt mir nochmals einen großen Motivationsschub. Die Borussia ist der FC Bayern des Tischtennis, ein sehr professionell strukturierter Verein mit dem besten Umfeld für seine Spieler."

"Ein erstklassiger Teamplayer"

Borussia Düsseldorf hält große Stücke auf Stefan Fegerl, der dort den abgewanderten Patrick Franziska ersetzen soll. Manager Andreas Preuss: „Stefan ist ein Spieler mit internationaler Erfahrung, der im vergangenen Jahr einen großen Sprung gemacht hat und auf dem Weg in die Top 20 der Welt ist. Er wird uns mit seinen Fähigkeiten speziell in den Champions League Spielen verstärken.“

Auch Trainer Danny Heister ist von seinem neuen Spieler überzeugt: „Stefan ist ein erstklassiger Teamplayer. Er hat eine hohe spielerische und mentale Qualität, eine attraktive Spielweise, großen Kampfgeist und kann jeden schlagen.“ Zu Fegerls zukünftigen Mannschaftskollegen gehören nicht nur Timo Boll und der Inder Achanta Sharath Kamal, sondern mit Schwedens Jungendeuropameister Anton Källberg auch eine der heißesten Zukunftsaktien auf dem europäischen Markt.

Mehr dazu in der nächsten Ausgabe der Gmünder NÖN!