Erstellt am 12. Oktober 2016, 08:03

von Maximilian Köpf

Stefan Fegerl vor EM in Form. Stefan Fegerls Formkurve in Richtung Titelverteidigung bei EM in Ungarn passt: Siege in Bundesliga und Champions League.

In zwei wichtigen Spielen für Borussia Düsseldorf gab Stefan Fegerl gerade einmal zwei Sätze ab.  |  NOEN, Maximilian Köpf

Weiterhin auf der Welle des Erfolgs schwimmt derzeit Stefan Fegerl. Beim Auftakt zur Champions League besiegte er mit Borussia Düsseldorf Wels klar und dann gab‘s einen deutlichen Sieg beim Bundesliga-Spitzenspiel in Saarbrücken.

Dabei stellte Fegerl am Sonntag nach der Pause die Weichen auf Sieg. Mit seinem Erfolg im dritten Einzel gegen Bojan Tokic und einer taktisch klugen Leistung sei Fegerl endgültig in der Bundesliga angekommen, wie Trainer Danny Heister lobte.

Danach machte Timo Boll gegen Tiago Apolonia den Sack zu. Boll kassierte übrigens auch die einzige Niederlage der Begegnung im Duell mit Nationalteamkollegen Patrick Franziska. Im ersten Einzel hatte Kristian Karlsson seine starke Form gegen Apolonia bestätigt.

Gar keine Chance ließen die Borussen am Donnerstag Wels in der Champions League. Der ehemalige Bundesliga-Gegner Fegerls kam nur zu zwei Satzgewinnen. Einen musste der Unterlembacher bei seinem trotzdem souveränen 3:1-Erfolg über den Serben Zsolt Petö hinnehmen. Der zweite ging auf Bolls Konto beim 3:1 über Mihai Bobocica. Karlsson fegte Wang Jian Jun von der Platte.

Die Formkurve für die Europameisterschaft passt also bei Stefan Fegerl. Der Unterlembacher hat von 18. bis 23. Oktober in Budapest (Ungarn) auch einiges zu verteidigen, ist er doch mit dem Portugiesen Joao Monteiro amtierender Europameister im Doppel.