Erstellt am 13. April 2016, 06:04

von NÖN Redaktion

Gmünder holen Titel zum Abschluss. Oberstufen-Mädels des Gmünder Gymnasiums holte sich beim Finale in Wiener Neustadt souverän den Landesmeistertitel.

So sehen Landesmeisterinnen aus. Die erfolgreichen Volleyball-Oberstufen-Mädels des Gmünder Gyms: Ryia Evci, Denise Tüchler, Laura Schandl, Hannah Schöbinger, Aylin Evci (stehend), Nadine Zemann, Christina Brenner, Andrea Apfelthaler und Vera Hoffmann (kniend, von links).  |  NOEN, privat

Nur mit Außenseiterchancen in die Saison gestartet, fixierte das Oberstufen-Mädchenteam des Gmünder Gymnasiums beim Landesfinale in Wiener Neustadt den Landesmeistertitel.

Hatte das Team in der Vorrunden noch mit Formschwankungen zu kämpfen, zeigten die Mädels beim Landesfinale groß auf.

Erzrivalen souverän besiegt

Den Erzrivalen der vergangenen Jahre, das BG Babenbergerring Wiener Neustadt, kickten die Gmünderinnen im Semifinale souverän aus dem Bewerb.

Im Finale wartete das Team des Franzisco Josephinum Wieselburg, gegen das in der Vorrunde kein Kraut gewachsen war. Der erste Satz ging mit 25:11 klar ans Gym. Im zweiten Abschnitt ging’s enger her. Aber wieder gewann Gmünd (25:21). Der Jubel kannte keine Grenzen mehr, war es doch für fast alle Spielerinnen wegen der Matura das letzte Spiel im Gym-Trikot.

„Sensationell welche Entwicklung diese Mannschaft in den letzten vier Jahren und speziell heuer genommen hat. Trotz Maturastress war die Trainingsbeteiligung sehr hoch“, war Coach Michael Preißl begeistert. „Gratulation an mein Team und alles Gute für die Matura!“