Erstellt am 15. Dezember 2015, 06:03

von Ingrid Vogl

34 Sportler ausgezeichnet. Stabhochspringer Matthias Freinberger wurde von der Stadtgemeinde Amstetten mit dem Sport Award ausgezeichnet.

Sport Award. Stabhochspringer Matthias Freinberger wurde von Bürgermeisterin Ursula Puchebner und Sportstadtrat Michael Wiesner für seine herausragenden Leistungen in den letzten beiden Jahren geehrt.  |  NOEN, Ingrid Vogl

34 Sportler aus zehn Vereinen wurden von der Stadtgemeinde Amstetten am vergangenen Freitag für ihre Erfolge in den letzten beiden Jahren vor den Vorhang geholt. „Dieser Abend zeigt, wie sportlich Amstetten ist und wie bunt die Sportlandschaft ist“, wies Sportstadtrat Michael Wiesner auf die unterschiedlichen Sportarten hin, die von den Amstettnern auf Landes-, Bundes- und auch auf internationaler Ebene erfolgreich betrieben werden.

So fanden sich unter den Geehrten u.a. Tänzerinnen, Kraftsportler, Barfußwasserskifahrer oder Eisstockschützen. Die größte Gruppe stellten die Leichtathleten. Und ein Leichtathlet war es auch, der für den Sport Award, der für besondere Leistungen verliehen wird, auserwählt wurde: Matthias Freinberger.

Der Stabhochspringer sicherte sich sowohl 2014 als auch 2015 jeweils den Landesmeister- als auch den Staatsmeistertitel. Den ÖM-Titel verteidigte der Polizeischüler heuer unter besonders schwierigen Umständen, denn wenige Wochen vor den Titelkämpfen verunglückte Stabhochsprungrekordhalterin Kira Grünberg schwer. Dass Freinberger trotz dieser nervlichen Zusatzbelastung erneut triumphierte und noch dazu mit einer neuen persönlichen Bestleistung, war ein Grund, warum die Wahl auf ihn fiel.