Erstellt am 02. Februar 2016, 04:03

von Ingrid Vogl

Eine heiße Kampfsport-Nacht. Am Samstag geht in Greinsfurth die Fight Night über die Bühne. Zwei Lokalmatadore kämpfen dabei um den Meistertitel.

Lokalmatadorin. Julia Freinberger vom KSC Energy Fitness Fight Club Amstetten kämpft am Samstag ab 22.30 Uhr um den österreichischen Meistertitel. Fotos: privat  |  NOEN, privat/Markku Savolainen

All jene, die sich für Boxen, Thaiboxen und Kickboxen begeistern können, sollten sich den Samstagabend dick in ihrem Terminkalender anstreichen. Da geht nämlich im Energy Fitness Studio in Greinsfurth die große Volksbank Fight Night über die Bühne.

Eröffnet wird die lange Nacht des Kampfsports um 19.30 Uhr. Nach einem Boxsparring zweier zehnjähriger Schoolboys folgt der erste Kampfblock. Im dritten von vier Kämpfen wird mit Regina Stürzl die erste Lokalmatadorin ins Geschehen eingreifen.

Höhepunkt der Fight Night sind aber die drei Titelkämpfe, die um 22.30 Uhr starten. Bereits im ersten Kampf wird Julia Freinberger um den österreichischen Meistertitel im K-1 bis 60 Kilogramm kämpfen.

x  |  NOEN, privat/Markku Savolainen

Da ihre ursprüngliche Gegnerin an einer Lungenentzündung erkrankte, bekam sie mit Natasa Gracanin eine neue Kontrahentin zugeteilt.

Im Anschluss kämpft Freinbergers Vereinskollege Thomas Raffetseder ebenfalls im K-1 bis 60 Kilogramm um Meisterehren. Er bekommt es dabei mit dem Wiener Qurban Hosseini zu tun.

x  |  NOEN, privat/Markku Savolainen