Erstellt am 08. Dezember 2015, 05:28

von Ingrid Vogl

Ein Solo der Favoriten. Victoria Schenk und Klaus Vogl sicherten sich in souveräner Manier die Tagessiege. Schenk lief sogar Streckenrekord.

Erfolgsduo. Victoria Schenk (li.) lief zu einem neuen Damen-Streckenrekord, Christoph Pölzgutter holte sich den Gesamtsieg über 5,7 Kilometer.  |  NOEN, privat

Bei Frühlingstemperaturen feierte der Purgstaller Krampuslauf am Samstag sein 30-jähriges Bestehen. Mit Victoria Schenk von der Sportunion Waidhofen und Klaus Vogl (LCA Umdasch Amstetten) schrieben sich die Favoriten in die Siegerliste ein. Beiden fehlte die Konkurrenz und so liefen sie ein Rennen gegen die Uhr.
21:10 Minuten lautete die Marke, die Victoria Schenk über die 5,7 Kilometer im Visier hatte. Diese Zeit entsprach dem Streckenrekord, den Vereinskollegin Renate Reingruber im Jahr 2011 aufgestellt hatte. Im Vorjahr blieb Schenk noch deutlich über der Rekordzeit, heuer schenkte sie dem Veranstalter zum Jubiläum eine neue Bestmarke.

Im Sog von Christoph Pölzgutter (ASKÖ Waidhofen), der sich den Gesamtsieg im kurzen Lauf sicherte, lief Schenk eine Minute schneller als im Vorjahr und blieb somit auf dieser Strecke als erste Dame unter 21 Minuten. Dass Platz zwei nur an Franziska Füsselberger gehen kann, darüber gab es auch keine Diskussionen. Im Ziel betrug ihr Rückstand auf die Siegerin aber schon mehr als eine Minute. Auf Platz drei lief mit Respektabstand Christine Weber aus Mödling.

Vogl als Maß aller Dinge

x  |  NOEN, privat
Bei den Herren war in Abwesenheit von Vorjahressieger Christian Steinhammer erwartungsgemäß Klaus Vogl das Maß aller Dinge. Sein Plan war eine 27er-Zeit über die 8,3 Kilometer und somit eine neue persönliche Bestzeit in Purgstall.

Der Amstettner setzte vom Startschuss weg die Akzente und lag nach 400 Metern bereits mit gut 40 Metern Vorsprung in Front. Diesen baute Vogl von Runde zu Runde aus, finishte in 27:33 Minuten und feierte seinen ersten Erfolg in Purgstall. Hinter dem überlegenen Sieger entwickelte sich ein spannender Kampf um die weiteren Podestplätze. Letztendlich setzten sich Manuel Haider (TV Grein) und Thomas Gastecker (HSV Melk) durch.


Ergebnisse

Krampuslauf (8.330 Meter)
Gesamt: 1. Klaus Vogl (LCA Umdasch Amstetten) 27:33; 2. Manuel Haider (TV Grein) 29:05; 3. Thomas Gastecker (HSV Melk) 29:16; 4. Martin Reisinger (LC Mank) 29:34; 5. Rene Vojtek (Sportunion Waidhofen) 29:36; 6. Christoph Teubel (LC Mank) 29:41; 7. Andreas Fuchsluger (ASKÖ Waidhofen) 29:44; 8. Christian Gangl (LCU Raiffeisen Euratsfeld) 29:50, 9. Daniel Punz (LCU Raiffeisen Euratsfeld) 29:54.

Krampuslauf (5.700 Meter)
Gesamt Herren: 1. Christoph Pölzgutter (ASKÖ Waidhofen) 20:32; 2. Tobias Garstenauer (SC Pechgraben) 21:40; 3. Daniel Würrer (LC Erdpress) 21:47.
Gesamt Damen: 1. Victoria Schenk (Sportunion Waidhofen) 20:43; 2. Franziska Füsselberger (SKG-Welser Profile) 21:49; 3. Christine Weber (ULC Riverside Mödling) 23:23; 4. Anita Hollaus (LC Mank) 23:35; 5. Lucia Resch (LCU Raiffeisen Euratsfeld); 6. Roxane Hofer (LCA Umdasch Amstetten) 24:14.

Nachwuchsbewerbe
WU18: 1. Anna Langenreither (LCA Umdasch Amstetten)
WU12: 1. Livia Wurzer (LCA Umdasch Amstetten)