Erstellt am 08. Dezember 2015, 06:18

von Ingrid Vogl

Neues Team für Rijkes. Nach zwei Jahren bei "Lotto Soudal" wechselt die Waidhofnerin Sarah Rijkes zum neuen belgischen UCI-Team "Lares-Waowdeals". Erster Renneinsatz bereits im Jänner.

Erstes Kennenlernen. Am Wochenende traf Sarah Rijkes in Belgien zum ersten Mal auf alle Mitglieder ihres neuen Teams. Der Besuch im Museum der Flandern- Rundfahrt war eine der gemeinsamen Unternehmungen. Im Februar steht dann ein gemeinsames Trainingslager in Spanien am Programm.  |  NOEN, privat

Das neue Jahr bringt für die Waidhofnerin Sarah Rijkes eine neue Herausforderung mit sich. Nach zwei Jahren beim „Lotto Soudal“-Team fährt die 24-Jährige nun für ein ganz neues belgisches Team.

Geplant war der Wechsel zu „Lares-Waowdeals“ zuerst nicht, verrät Rijkes. „Es war aber ein sehr attraktives Angebot und ich wollte die Chance nutzen, um auch etwas Neues kennenzulernen. Ich bin aber trotzdem noch in Belgien geblieben, weil dort der Frauenradsport einfach eine viel größere Wertigkeit hat“, schildert die Ybbstalerin den Hintergrund für ihre sportliche Veränderung. Das Team, das in der vergangenen Woche zum ersten Mal zusammentraf, besteht aus 15 Fahrerinnen. Der Großteil kommt aus Belgien und den Niederlanden, es finden sich aber auch Athletinnen aus Spanien, Schweden, Litauen, Großbritannien, Ungarn und eben Österreich im Aufgebot.

Seit gut einem Monat befindet sich Sarah Rijkes bereits wieder voll im Training. Der Schwerpunkt liegt momentan auf der Grundlagenausdauer und dem Krafttraining. Die erste Bewährungsprobe für das neue Team lässt auch nicht lange auf sich warten. „Meinen ersten Renneinsatz werde ich bereits sehr früh haben“, erklärt Rijkes. Sie wird in Argentinien bei der Tour of San Louis starten, die von 11. bis 16. Jänner stattfindet. Im Februar geht es dann mit dem gesamten Team aufs spanische Festland, um sich bei einem zehntägigen Trainingslager den letzten Schliff zu holen und für den Saisonstart in Europa Ende Februar gerüstet zu sein.