Erstellt am 26. April 2016, 04:04

von Ingrid Vogl

Topscorer bleiben. Maximilian Landfahrer und Thomas Tröthann bleiben dem VCA treu. Kapitän Philip Ichovski läuft nur noch im Cup ein.

Ausgejubelt. Ingmar Zipper (vorne) verlässt den VCA, um sich beruflich neu zu orientieren. Kapitän Philip Ichovski (hinten) steht nur noch im Cup zur Verfügung. Foto: Vogl  |  NOEN, Ingrid Vogl

Beim VCA wird schon fleißig am Kader für die kommende Saison gebastelt. Erste Abgänge und erste Vertragsverlängerungen sind bereits unter Dach und Fach.

So wurden die beiden Legionäre Nikola Zivanovic und Bartlomiej Gajdek nicht weiter verpflichtet. Ingmar Zipper wäre für Sportdirektor Micha Henschke hingegen auch für die kommende Saison ein Wunschspieler gewesen. Er wird den Verein aber verlassen, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu widmen.

Der Kern der Mannschaft, also die österreichischen Stützen, konnte aber gehalten werden. Maximilian Landfahrer, Thomas Tröthann, Fabian Kriener, Karl Jurkovics und Lukas Scheucher bleiben dem Verein für weitere zwei Jahre treu. „Darauf sind wir sehr stolz. Es ist nicht immer einfach, die Leistungsträger zu halten, auch wenn man Erfolg hat. Es zeigt aber auch die gute Arbeit im Verein, dass die Spieler trotz Angeboten von anderen Vereinen in Amstetten bleiben“, erklärt Henschke.

Eine besondere Rolle kommt ab der nächsten Saison auf Fabian Kriener zu. Der Eigenbauspieler bekommt das Vertrauen, in Zukunft als erster Aufspieler zu agieren. Dass der Großteil der Mannschaft bleibt, gefällt auch ihm. „Ich bin jetzt acht Jahre in diesem Verein, habe aber meine Entwicklung noch nicht abgeschlossen. Dass die Leistungsträger gehalten werden konnten, zeigt, dass wir uns hier richtig gut fühlen und wir davon überzeugt sind, in den nächsten zwei Jahren viel erreichen zu können.“

Im Meisterschaftsbetrieb nicht mehr dabei ist Kapitän Philip Ichovski. Er wird sich auf den Meisterabschluss in der Firma seines Vaters konzentrieren, dem Verein aber im Cup wieder zu Verfügung stehen. Verzichten muss der VCA bis Jänner auch auf einen Einsatz von Markus Tröthann, der ein Auslandssemester in Holland absolviert. Neu im Kader der ersten Mannschaft sind die beiden Youngsters und Juniorennationalspieler Stephan Langwieser und Matthäus Jurkovics.