Erstellt am 19. Januar 2016, 09:16

von Claus Stumpfer

Gold nach Bronze. Karate / Die Austro-Schwedin Stephanie Adriana Kaup bewies erneut Kampfgeist und schnappte sich in Estland gleich zweimal Edelmetall. Stephanie Adriana Kaup, Schwedin in Diensten des UKC Zen Tai Ryu HAK St.

 |  NOEN

Stephanie Adriana Kaup, Schwedin in Diensten des UKC Zen Tai Ryu HAK St. Pölten, ist erneut fulminant in die Saison gestartet: Die Kumite-Staatsmeisterin sicherte sich bei den Estonian Open in Tallinn Gold und Bronze!

In der Gewichtsklasse bis 65 Kilogramm besiegte sie ihre erste finnische Konkurrentin mit Fußtreffern zum Kopf glatt mit 8:0, musste sich aber in der darauffolgenden Begegnung Emma Aronnen — einer weiteren Finnin — mit 0:3 geschlagen geben. Aber wie schon so oft nützte Kaup die Trostrunde zum Sprung aufs Stockerl. Sie besiegte die schwedische Nationalteamathletin Alexandra Haag mit 6:1 und holte sich damit doch noch Bronze.

In der Open Category, der Klasse ohne Gewichtsbeschränkung, konnte Kaup die um fast zehn Kilogramm schwerere Finnin Helena Kuuisto mit 4:2 biegen. Und dann gelang ihr sogar die Revanche gegen Emma Aronnen. Im zweiten Duell des Tages mit der starken Finnin siegte die Austro-Schwedin ihrerseits 3:0.

Ein 4:2-Sieg über eine ehemalige schwedische Nationalteam-Kollegin brachte Kaup dann in Estland die verdiente Goldmedaille in der Königsklasse.