Erstellt am 03. November 2015, 05:32

Worldrun wechselt Austragungsort. Paukenschlag: Wings for Life-Worldrun steigt nicht mehr in St. Pölten. Neuauflage findet im nächsten Jahr in Wien statt.

 |  NOEN, NÖN

Rund 7.000 Läufer, weltweite Aufmerksamkeit durch Topmann Lemawork Ketema und eine Riesenparty in der Stadt: Der "Wings for Life-Worldrun“ hat sich in den vergangenen beiden Jahren zu einem der Aushängeschilder von St. Pölten entwickelt. Nun zieht die sportliche Karawane weiter. 2016 steigt der Lauf nicht mehr in der NÖ-Landeshauptstadt, sondern in Wien.

„Es waren zwei tolle Jahre"

Der Benefizlauf zugunsten der Rückenmarksforschung soll im Mai des nächsten Jahres mit knapp 14.000 Aktiven über die Bühne gehen. Es gehe darum, „den nächsten Schritt in die Zukunft zu machen“, erklärt Michael Buchleitner. Der Niederösterreicher fungiert als sportlicher Leiter des Laufes in Österreich. Buchleitner zum Wechsel der Location: „Das Land Niederösterreich hat uns großartig unterstützt. Sie haben geholfen, diesen Lauf besonders zu machen. Dafür sind wir dankbar. Und darauf können wir in Wien aufbauen.“

„Viel Kontakt hat‘s seit der Veranstaltung nicht gegeben“

Von der Entscheidung der Organisatoren erfuhr Franz Stocher, der Geschäftsführer des Sportzentrums NÖ erst im Gespräch mit der NÖN. „Viel Kontakt hat‘s seit der Veranstaltung nicht gegeben“, vermisst Stocher die Kommunikation. Die Trauer halte sich insofern in Grenzen. Allerdings: „Es waren zwei tolle Jahre. Die Veranstaltung ist ja super, bringt Aufmerksamkeit für ein wichtiges Anliegen.“ Im Sommer 2016 startet der Umbau des Sportzentrums. „Dann werden wir noch besser gerüstet sein als jetzt. Und es wird sich die nächste Gelegenheit für eine Großveranstaltung bieten.“