Erstellt am 19. Mai 2016, 03:44

von Cornelia Grotte

Abstieg verhindert. Mit dem Sieg gegen Waldviertel sicherten sich die Hollabrunnerinnen den Klassenerhalt in der Bundesliga.

Cornelia Geischläger traf sechs Mal für die UHC-Hollabrunn-Damen. Foto: Kevin Kada  |  NOEN, Kevin Kada

WALDVIERTEL - HOLLABRUNN 23:31. Von Beginn an hatten die Hollabrunnerinnen die Nase vorne.Ab dem 8:4 waren die Weinviertlerinnen nicht mehr zu stoppen. Mit einem Spielstand von 15:8 für Hollabrunn ging es in die Halbzeitpause.

Doch auch in der zweiten Spielhälfte konnten sich die Damen des UHC Hollabrunn klar gegen GKL Waldviertel durchsetzen. Schlussendlich verbuchten Constanze Leeb und Co. einen 31:23-Sieg.

Besonders stachen die Goalgetterinnen Elina Malyk, die sieben Tore schoss, Cornelia Geischläger mit sechs Toren und Barbara Dimmy, welche acht Tore und drei Sieben-Meter-Treffer machte, heraus. Aber auch Mannschaftskapitänin Constanze Leeb konnte mit fünf Toren ordentlich punkten. Und auch Torfrau Helena Nics zeigte im letzten Spiel der Saison eine hervorragende Leistung.

Durch diesen Sieg konnten sich die UHC-Hollabrunn-Damen vor Kärnten-Ferlach und GKL Waldviertel positionieren. Damit erreichten sie letzten Endes doch noch souverän ihr vorgegebenes Saisonziel: den Klassenerhalt und damit den Verbleib in der Bundesliga.