Erstellt am 25. Mai 2016, 05:14

von Bernd Dangl

Erster Neuzugang, erste Abgänge. Sebastian Burger kommt von Hard zum UHC Hollabrunn. Wulz und Zupanac sind weg.

UHC-Manager Gerhard Gedinger präsentiert Neuzugang Sebastian Burger.  |  NOEN, privat

Der UHC Hollabrunn hat den ersten Neuzugang für die kommende Saison bekannt gegeben: Sebastian Burger stößt vom Vorarlberger Klub Bregenz zu den Weinviertlern. „Er studiert ab Herbst in Wien und war auf der Suche nach einem adäquaten Verein“, erklärt UHC-Manager Gerhard Gedinger. In der laufenden Saison wurde Burger – er ist der Sohn von Hard-Trainer Markus Burger – mit Bregenz unter dem Ex-Hollabrunner Stefan Klement österreichischer U20-Meister und kämpft aktuell als Kaderspieler der Kampfmannschaft im HLA-Finale gegen die Fivers um den österreichischen Meistertitel.

Gedinger: „Ich habe mir Informationen bei Stefan Klement eingeholt und nur das Beste über ihn gehört.“ Mit Florian Wulz und Markus Zupanac hat der UHC auch zwei Abgänge zu vermelden. Beide werden zu ihren Stammvereinen Klagenfurt bzw. Krems zurückkehren. Fix in den Kampfmannschaftskader rückt Daniel Mühlberger auf.