Erstellt am 15. Juni 2016, 01:25

von NÖN Redaktion

Hollabrunner radeln auf den Glockner. Hollabrunner Trio nahm beim Bewerb „Glocknerkönig“ teil.

Die Herren vom Lauftreff Hollabrunn, Franz Böck, Martin Hörmann und Harald Kisser, freuten sich über die guten Zeiten, die sie beim Radwettbewerb »Glocknerkönig« am Großglockner gefahren waren. Foto: privat  |  NOEN, privat
Dieses Jahr fand der Radwettbewerb „Glocknerkönig“ in Fusch am Großglockner statt. Diesen Wettbewerb ließen sich auch die Hollabrunner Martin Hörmann, Harald Kisser und Franz Böck vom Lauftreff Hollabrunn nicht entgehen.

Um 7 Uhr in der Früh wurde in Bruck gestartet. Die Radfahrer mussten eine 27,3 Kilometer lange Strecke mit cirka 1.700 Höhenmetern zurücklegen.

Franz Böck brauchte für die Strecke eine Zeit von 2:04:15,1 Stunden. Martin Hörmann benötigte 2:06:48,5 Stunden. Harald Kisser konnte den Bewerb in der Zeit von 2:42:43,4 beenden.