Erstellt am 06. Januar 2016, 03:13

von Cornelia Grotte

Maissauer Würz mit Saisonstart zufrieden. Der Maissauer Skifahrer Martin Würz ist mit dem Skijahr 2015 zufrieden. Auch der Saisonstart verlief nach Wunsch. Jetzt soll der Lauf fortgesetzt werden.

Der Maissauer Martin Würz startete erfolgreich in die Saison und ist mit seinen Leistungen bisher zufrieden. Foto: privat  |  NOEN, privat

NÖN: Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Leistung beim Saisonstart?
Martin Würz: Ich bin mit meinen Leistungen sehr zufrieden. Was ich mir vorgenommen habe, konnte ich zu großen Teilen umsetzen. Das Einzige, wo ich mir ein bisschen mehr erwartet hätte, waren die Rennen im Kühtai. Hier wäre ich gerne sowohl im Slalom als auch im Riesentorlauf zwei bis drei Plätze weiter vorne gelandet. Das ist auch sicher möglich, wenn ich zu 100 Prozent fit bin.

Wie fühlen Sie sich nach den ersten Rennen in dieser Saison?
Zufrieden, jedoch bin ich noch leicht angeschlagen. Es waren in den letzten Tagen sehr viele Rennen, und dazu hatte ich noch eine starke Verkühlung. Das ist ziemlich auf Kosten meines Körpers gegangen. Deshalb habe ich mich etwas auskuriert, bevor es mit dem Konditionstraining weiterging.

Was waren Ihre Highlights 2015?
Grundsätzlich war es die Weltmeisterschaft. Doch dort konnte ich nicht zeigen, was ich konnte. Aber es war ein lehrreiches Ereignis. Ich bin stolz darauf, dass ich trotz dieses kleinen Rückschlages über den Sommer härter trainiert habe als je zuvor und es auch gleich in den Rennen umsetzen konnte.

„Einiges bei der Technik umgestellt“

Gibt es Rennen 2016, auf die Sie sich besonders freuen oder vorbereiten?
Für mich gibt es heuer kein richtiges Highlight. Ich freue mich momentan auf jedes Rennen, da es Spaß macht und ich schnell bin. Der Heimweltcup in Abtenau ist natürlich etwas Besonderes. Jedoch wird dort kein Slalom gefahren, der ja meine Spezialdisziplin ist.

Sind Sie zufrieden mit Ihren Leistungen 2015?
Mit den Leistungen der vorherigen Saison, Beginn 2015, nicht ganz, das hätte besser sein können. Mit der jetzigen Saison bin ich momentan sehr zufrieden.

Was hätte man vergangene Saison besser machen können?
Wir haben bei mir einiges bei der Technik umgestellt, und das funktioniert bisher schon mal ganz gut. Jetzt muss ich das noch zu 100 Prozent reinbekommen, dann bin ich sehr zuversichtlich.

Sie wollten gerne als Vorläufer in Kitzbühel starten. Wie läuft es mit diesem Projekt?
Leider geht sich das diese Saison nicht aus, da ich selbst zu der Zeit andere Rennen habe.