Erstellt am 01. Juni 2016, 05:25

von NÖN Redaktion

Treffsichere Youngsters. Sportschützen / Bei der Landesmeisterschaft im Bewerb „Compak Sporting“ siegte der Hollabrunner Florian Schneider im U16-Bewerb, sein Bruder Benjamin wurde Dritter.

Die Top 3 der U16 Klasse: Es siegte der Hollabrunner Florian Schneider (M.) vor Matthias Peresich (l.) und Benjamin Schneider.  |  NOEN, privat

Der Jagd- und Sportschützenclub Hollabrunn veranstaltete auf der Schießanlage Thernerberg die NÖ Landesmeisterschaft Compak Sporting.

Ähnlich einem Parcours gilt es hier, verschiedene Wurfscheiben mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad zu treffen. Es gibt Einzelscheiben und Dubletten, bei denen zwei Ziele nacheinander oder gleichzeitig in der Luft sind.

Landesmeister der allgemeinen Klasse wurde Roman Steibl, früheres Hollabrunner Mitglied, der nun für den SV Wiener Neustadt startet. Die Tagesbestleistung erzielte Herbert Lukaseder (EWC Schrick) mit 91 Treffern, der damit auch die Seniorenklasse für sich entschied. Für die Hollabrunner Schützen sicherte sich Michaela Haller die Silbermedaille.

Sieg mit 60 Treffern

Tolle Leistungen boten die beiden Hollabrunner Schüler Florian und Benjamin Schneider. In ihrer Klasse (bis 16 Jahre) sicherte sich Florian (15) den Sieg mit 60 Treffern. Der 12- jährige Benjamin, jüngster Teilnehmer im Feld, startete sensationell mit 18 von 25 Scheiben, ließ dann kräftebedingt etwas nach und war schließlich treffergleich mit Matthias Peresich (13 Jahre, OMV Schützengilde Prottes). In einem packenden Stechen auf sehr schwere Simultandubletten erreichten beide Schüler wieder dieselbe Trefferzahl, wodurch ein K.o.-Stechen notwendig war. Hier musste sich Schneider nach einer Einzelscheibe schließlich bei der zweiten Dublette geschlagen geben.

Nach einer Gedenkminute für den langjährigen Schießleiter und Topschützen Johann Wiesi, der am 26. April verstorben ist, nahm Präsident Herwig Schneider die Preisverleihung vor.