Erstellt am 11. April 2017, 07:07

von Cornelia Grotte

Verleiht der Wein Flügel?. Wie passen Skispringen und Weintrinken zusammen? ÖSV-Skispringer Andreas Kofler und seine Verlobte Mirijam Ullrich kreierten im Weingut Kugler ihren Hochzeitswein.

ÖSV-Skispringer Andreas Kofler nimmt das Glas und riecht an dem Rotwein darin. Dann nippt er und notiert etwas auf einem Blatt Papier. Im Alltag trinkt der Vierschanzentournee-Gewinner selten Wein. Für einen besonderen Anlass verkostet der Skispringer ihn jedoch gerne. Gemeinsam mit Weingutbesitzer Walter und Renate Kugler aus Gaindorf probierte auch Koflers Verlobte Mirijam Ullrich mit ihrer Familie die sechs Rotweine.

Zu einem bestimmten Zweck: Im Sommer wollen Kofler und Ullrich heiraten. Bei ihrer Hochzeit möchten die beiden einen besonderen Rebensaft ausschenken. Aus den edlen Tropfen der Familie Kugler darf sich das Paar ihren Hochzeitswein mischen. „Wir sind durch meinen Onkel Klaus zum Kugler-Wein gekommen“, erzählt die 29-jährige Kindergärtnerin Ullrich. Besonders beliebt bei der Familie ist der Gelbe Muskateller. „Der ist sozusagen unser Springerwein. Wir haben ihn bei jedem Skispringen mit, falls es etwas zu feiern gibt“, erzählt Brautvater Harald. Daher wird derselbe Muskateller auch auf der Hochzeit des Paares ausgeschenkt.

Für den zweiten Hochzeitswein testet das Brautpaar sechs Zweigelt. Jeder Gast schreibt seine Kreation auf einen Zettel. Dann wird verkostet. Während Walter Kugler im Keller die vier besten Kreationen noch einmal mischt, genießen Andreas und Mirijam vor dem Weinkeller die Sonne. Ist die Hochzeit die Gelegenheit für den 32-jährigen Skispringer, aufzuhören? „Nein, nächste Saison bin ich mit dabei. Da finden die Olympischen Spiele in Pyeongchang statt. Das wird sicher ein Highlight. Vielleicht ist die Heim-WM in Seefeld der richtige Punkt, um den Abschluss zu machen, aber wer weiß. Das lass’ ich auf mich zukommen“, erzählt Kofler. „Noriaki Kasai macht es uns vor und zeigt, dass auch im höheren Alter noch vieles möglich ist.“

Eines ist dem Skispringer wichtig: „Ich möchte aufhören, wenn ich aufhören will und nicht, wenn ich muss“, hofft Kofler auf eine verletzungsfreie Zukunft.

Zurück im Keller wird nochmals verkostet. Nur der Weinbauer weiß, welche Kreation welche ist. Nachdem jeder seinen Lieblingswein gewählt hat, steht der Gewinner fest: die Kreation von Brautvater Harald.