Erstellt am 29. Oktober 2015, 04:02

von Kevin Kada

Wutrede brachte Obritz den erhofften Erfolg. Nach Rundumschlag konnte Obritz-Coach Azir Karic den ersten Sieg seit sechs Runden bejubeln.

Obritz-Kicker Michael Lehner konnte beim 3:2-Sieg seiner Obritzer ebenfalls ein Tor beisteuern. Sein Team gewann zum ersten Mal seit sechs Runden wieder eine Partie. Foto: Kevin Kada  |  NOEN, Kada

Die Erleichterung in Obritz ist groß. Zum ersten Mal seit sechs Runden konnte die Elf von Trainer Azir Karic wieder einen Dreier einfahren. Ganz zur Freude des Trainers, der in der Vorwoche noch mit einer Art Abrechnung für Aufsehen sorgte: „Ich bin sehr glücklich, dass uns endlich einmal das gelang, was ich in der Kabine gepredigt habe.“

„Schuld“ daran war ein Gespräch zwischen Spielern, Trainerteam und Vereinsführung, wie Karic berichtet: „Wir haben uns letzte Woche alle zusammengesetzt und über die Probleme gesprochen. Das hat sehr viel gebracht.“

Karic: „Bin sehr stolz auf meine Truppe“

Die Obritz-Kicker zeigten Charakter und setzten die Vorgaben des Trainers gekonnt um. „Wir haben von der ersten Minute an gekämpft und wollten unbedingt den Heimsieg“, so Karic, der nicht nur Routinier Markus Holemar lobend hervorheben will: „Philipp Ofner und Pavel Koutnik haben eine sehr gute Partie gespielt. Aber auch die restliche Mannschaft hat meine Erwartungen erfüllt. Ich bin stolz auf meine Truppe.“

Im letzten Spiel der Saison soll dieser positive Trend nun fortgesetzt werden, so Karic: „Wir wollen unsere Leistung natürlich bestätigen. Immerhin soll dieser Sieg kein einmaliges Erlebnis gewesen sein.“