Erstellt am 14. Juni 2017, 02:58

von NÖN Redaktion

Auftakt zum Cup. In Brunn gab‘s den Startschuss zum heurigen Waldviertel-Cup. Bei den Männern setzten sich die Hausherren durch.

Die Top 3-Platzierten der drei Bewerbe beim Beachvolleyball Waldviertel-Cup-Suftakt in Brunn/Wild.  |  NOEN, privat

Am Samstag fand bei der Freizeitanlage in Brunn/Wild das erste Turnier des heurigen Beachvolleyball Waldviertel Cups statt. Bei sehr warmen aber windigen Wetter kämpften insgesamt 14 Teams in drei Bewerben um die Stockerlplätze.

Im Damenbewerb setzte sich mit Irene Pugl eine routinierte Spielerin durch. Gemeinsam mit Partnerin Silvia Morawetz setzte sie sich im Finale gegen Anna Brandstetter und Ida Dinold, die somit den zweiten Platz belegten, durch. Rang drei ging an Tanja Rechberger und Bianca Dintl.

Bei den Herren behielten die Hausherren die Oberhand. Das Duo Manuel Kaindl/Ferdinand Stöger wiesen im Finale Stefan Grill/Ernst Weidenauer mit 21:17 in die Schranken und somit auf den zweiten Platz. Rang drei eroberten Patrick Dintl und Martin Würz.

Sechs Teams spielten schließlich im Mixed-Bewerb um Gold, Silber und Bronze. Irene Pugl und Stefan Grill gingen im Finale mit einem Ergebnis von 21:14 als Sieger hervor. Den zweiten Rang holten sich Bianca Dintl und Martin Würz. Beim Spiel um Platz 3 gewann die Paarung Silvia Morawetz/Roland Schüller mit 21:17.

Weiter mit der W4-Cup-Serie geht‘s schließlich am Samstag, 1. Juli in Gars, wo auf den Wörth-Anlagen gespielt wird.