Erstellt am 20. Januar 2016, 03:33

von Bernd Dangl

Duo spielte im Team auf. Die Eggenburger Lukas Hutecek und Tobias Auß waren mit dem U16-Nationalteam in der Schweiz.

Für Österreichs U16-Nationalteam im Einsatz: die Eggenburger UHC Hollabrunn-Spieler Tobias Auß und Lukas Hutecek. Foto: privat  |  NOEN

Zum ersten Mal traf die gänzlich neu formierte U16-Nationalmannschaft zusammen. Mit dabei beim Lehrgang in der Schweiz waren auch die UHC Hollabrunn-Youngsters Lukas Hutecek und Tobias Auß.

Während Auß an der Achillessehne angeschlagen war und erst im abschließenden der drei Testspiele zum Einsatz kam, führte Hutecek die ÖHB-Auswahl als Kapitän auf das Spielfeld. Auch sonst zeigte sich der 15-jährige Eggenburger, der in dieser Saison schon im Hollabrunner Dress in der Bundesliga für Aufsehen sorgte, von seiner besten Seite.

Bei den beiden Siegen über die Schweiz wurde er zum „Man of the match“ gewählt, nach dem Abschlussspiel, das unentschieden endete, staubte er noch die Ehrung für den besten Torschützen der drei Länderkämpfe ab. Vater Alexander Hutecek, Jugendleiter beim UHC Eggenburg zeigte sich begeistert: „Er hat gezeigt, dass er internationale Klasse hat. Wäre Tobias Auß fit gewesen, wäre auch er in der Stammformation gestanden – wir können stolz auf unsere Spieler sein.“

Während der ebenfalls 15-jährige Auß auch in der kommenden Saison für Hollabrunn spielen wird, wagt Hutecek den Sprung zu HLA-Ligist Fivers Margareten. Auch die kommenden Monate werden für Hutecek sportlich herausfordernd. Im April fliegt er – übrigens gemeinsam mit seinem 17-jährigen Bruder Sebastian und den Kollegen vom Leistungssport-Gymnasium Maroltingergasse – zur Handball-Schul-Weltmeisterschaft nach Frankreich, im Sommer mit dem U17-Nationalteam zur EM nach Litauen.