Eggenburg

Erstellt am 29. Juni 2016, 02:15

von Bernd Dangl

Neuer Eggenburg-Trainer fix. Alexander Hutecek ist ab sofort neuer Coach des UHC Eggenburg Männer-Teams. Kooperation mit Hollabrunn bleibt aufrecht.

 |  NOEN, Archiv

In der Gerüchteküche wurde sein Name in den vergangenen Wochen am häufigsten genannt, nun ist es fix: Alexander Hutecek, ehemaliger Torhüter und zuletzt als erfolgreicher Nachwuchstrainer tätig, übernimmt die Leitung des Männer-Teams beim UHC Eggenburg. Zugleich wird sich Hutecek weiter um „sein“ Team, die künftige U16-Truppe kümmern.

„Wir haben eine junge Mannschaft, die sicher viel Potenzial hat. Es wird eine herausfordernde und spannende Aufgabe“, blickt Hutecek nach vorne. Vorerst wurde die Zusammenarbeit auf drei Jahre besiegelt, mit Option auf weitere Jahre.

„Die erste Saison wird eine Lernphase – wir machen uns auch gar keinen Druck wegen der Platzierung“, so Hutecek, der aber mit einer Überraschung spekuliert: „Vielleicht gelingt uns ja der Sprung in die Top 4.“

Erste Neuverpflichtung kommt aus Hollabrunn

Neu ist auch der Co-Trainer: Christian Lentschig, zuletzt Manager des Männer-Teams nimmt ab sofort neben Hutecek auf der Bank Platz. Als Manager kümmert sich nun Thomas Ableidinger, bisher Generalmanager des UHC, weiter um die Belange des Landesligisten.

Bezüglich Kader muss Eggenburg (die NÖN berichtete) den Abgang bzw. das Karriereende von fünf Stammspielern verkraften: Gerhard Kabesch, dazu die Hollabrunner Christoph Zeman, Sebastian Nics sowie die Schörg-Brüder Christian und Michael stehen in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung. Im Gegenzug wurde bisher ein neuer Spieler verpflichtet: Florian Ruf, der in der vergangenen Saison pausierte, kommt von Bundesligist Hollabrunn.

Ansonsten möchte Hutecek verstärkt auf den eigenen Nachwuchs setzen: „Ein Tobias Auß, ein David Schopp & Co. werden sicher viel Einsatzzeit bekommen, um ihr Talent zu beweisen.“ Weiter läuft auch die Kooperation mit Bundesligist UHC Hollabrunn.