St. Leonhard am Hornerwald

Erstellt am 13. Juli 2016, 03:28

von NÖN Redaktion

Hießmair mit 137,68 Kilometern in 24 Stunden. Der St. Leonharder Lukas Hießmair startete beim 24 Stunden-Lauf in Irdning.

Die Uhr zeigt‘s an: Der St. Leonharder Lukas Hießmair lief in Irdning 24 Stunden! Foto: privat  |  privat

Eine wahre Herausforderung nahm der St. Leonharder Lukas Hießmair (SC Neustift/Felde) in Angriff. Er startete beim 24 Stunden-Lauf in Irdning (Steiermark) und nahm den Hauptbewerb „24h Einzel“ in Angriff. Der Lauf war über einen 1,2 km langen Rundkurs angelegt und sollte so oft wie möglich absolviert werden.

Hießmair erreichte nach herausfordernden, kräftezehrenden 24 Stunden den 35. Gesamtrang sowie den dritten Platz in der Altersklasse M20. Das angepeilte Ziel von 140 Kilometer verfehlte er mit 137,68175 km nur ganz knapp.

„Für meinen ersten 24 Stunden-Lauf war das aber eine gelungene Premiere“, so Hießmair.

Ebenfalls am Start war eine Abordnung des LTU Waidhofen. Im Teambewerb wurden die 24 Stunden unter Erich Scharf, Herbert Schuh, Bernhard Höllrigl, Rudi Langsteiner und Gregor Holzinger aufgeteilt. Da hieß es dann, sechsmal vier Stunden am Stück zu laufen. Die LTUler erliefen sich immerhin 274 Runden und damit 333,66 km, pro Mann also über 66km. Der Lohn der Anstrengung: Hinter dem Gigasport-Team und Windischgarsten holten sie sich den dritten Platz in der Teamwertung.