Erstellt am 08. Juni 2016, 03:00

von Bernd Dangl

Silber für BG Horn. Die Unterstufen-Mädels des BG Horn belegten bei der Uniqa-Schulbundesmeisterschaft in Kärnten den zweiten Platz.

Das Team des BG Horn: Teresa Gudenus, Anna Novotny, Anna Schuhäker, Elena Fidessa, Viktoria Hengl, Viktoria Hengl, Theda Schöchtner, Jutta Hutecek, Lea Resch, Johanna Barta, Selina Hofbauer und Petra Weiser (v.l.). Foto: privat  |  NOEN, privat

Einen großen Erfolg fuhr die Mädelstruppe des BG Horn bei der österreichischen Schulhandball-Meisterschaft in Feldkirchen (Kärnten) ein. Im Unterstufen-Bewerb eilte der Niederösterreich-Sieger Horn in der Vorrunde zunächst von Sieg zu Sieg. Die SNMS Linz (17:7) und das Paulinum Schwaz (11:9) wurden bezwungen und somit der Gruppensieg eingefahren.

In der Zwischenrunde glänzte Horn ein weiteres Mal, schlug zunächst den steirischen Vertreter Bärnbach 16:12, danach im alles entscheidenden Spiel Bregenz hauchdünn mit 10:9! Damit war der Einzug ins Halbfinale fixiert. Dort bekamen es die Waldviertlerinnen mit Ferlach aus Kärnten zu tun – und dieses Spiel war eine klare Angelegenheit für Horn. 28:15 lautete der Endstand.

Auch im Endspiel lag die große Sensation lange Zeit in der Luft, am Ende musste sich Horn aber knapp geschlagen geben. Der Wiener Vertreter, das GRG 23 Alterlaa setzte sich mit 18:16 durch, holte damit den Bundessieg. Für Horn blieb aber der tolle zweite Platz und die Silbermedaille.