Erstellt am 06. Januar 2016, 03:33

von Bernd Dangl

Souveräner Foltas. Der Breiteneicher Gerald Foltas war beim Irnfritzer Silvesterlauf eine Klasse für sich und wiederholte Vorjahressieg.

Die Top-3 beim Irnfritzer Silvesterlauf: Sieger Gerald Foltas (Mitte) flankiert von Reinhard Litschauer (r.) und Wolfgang Lachmayr. Foto: Stöger  |  NOEN, Stöger
Im Gegensatz zur Auflage 2014 präsentierte sich das Wetter beim Irnfritzer Silvesterlauf 2015 wieder freundlicher. Die flache Strecke zeigte sich diesmal schneefrei, der Sieger war allerdings derselbe: Gerald Foltas, Triathlet aus Breiteneich, war bei der fünften Auflage in Irnfritz nicht zu biegen, absolvierte die 5km-Strecke in 18:34 Minuten und hatte im Ziel fast eine Minute Vorsprung auf Wolfgang Litschauer (19:27).

Dritter wurde der Horner Wolfgang Lachmayr, der somit bei seinem Comeback nach einer Operation gleich aufs Podium lief (19:48). Foltas drückte von Beginn weg auf das Tempo, absolvierte den ersten Kilometer in 3:25 Minuten.

„Dann war keiner mehr da, also lief ich den Sieger locker ins Ziel.“ Bei den Frauen war Julia Hofbauer die Schnellste. Auch sie lief ein einsames Rennen, hatte im Ziel (26:07) einen Vorsprung von 14 Sekunden auf das Verfolger-Dup Corinna Withalm/Bianca Isak, das sich Platz zwei teilte.

Organisator Gerhard Gutmann zeigte sich mit dem Ablauf zufrieden, wünscht sich für kommendes Jahr aber wieder mehr als die heurigen 70 Starter. Der gesamte Reinerlös wurde übrigens wieder dem Sozialreferat der Bezirkshauptmannschaft Horn zur Verfügung gestellt.