Erstellt am 16. Dezember 2015, 05:43

von Cornelia Grotte

Souveräner Sieg über Fünfhaus. Eggenburgerinnen dominierten nach 0:2-Rückstand gegen Fünfhaus und gewannen das letzte Spiel 2015.

Mit satten 14 Toren hatte Nicole Joksch besonderen Anteil am Heimsieg ihrer Eggenburgerinnen gegen Fünfhaus. Die UHC-Mädels gehen damit als Tabellenführer in die Winterpause.  |  NOEN, Karl Stöger

EGGENBURG - FÜNFHAUS 27:21.

In einer soliden Partie konnten sich der UHC Eggenburg klar gegen Fünfhaus durchsetzen. Die Eggenburgerinnen dominierten das Spiel gegen den Absteiger aus der WHA und gewannen mit 27:21.

„Das Spiel war relativ eng“, sagte Eggenburgs Pressesprecher Hans Siedler, „Der Gegner war stark. Aber wir haben die Führung kontinuierlich aufgebaut.“ Denn die ersten Tore gelangen den Gästen – die Wienerinnen gingen 2:0 in Führung. Dann aber drehten die Eggenburgerinnen die Partie und übernahmen das Kommando. WAT blieb aber stets dicht auf den Fersen. Zur Halbzeit stand es für die Eggenburgerinnen 15:11.

Joksch mit 14 Toren Matchwinner

In der zweiten Hälfte konnten die Spielerinnen der Heimmannschaft ihre Führung weiter ausbauen.
„Eine gute Leistung von der ganzen Mannschaft. Besonders hervorgestochen ist Nicole Joksch mit ihren vierzehn Toren“, analysierte Siedler. Schlussendlich setzte sich Eggenburgerinnen klar mit 27:21 durch. „Der Sieg war verdient, aber Stimmung ist keine aufgekommen in der Partie“, war Siedler nicht nur glücklich.

Auch Torfrau Gudrun Datler kritisiert leise: „Manchmal wollen wir zuviel. Unsere Deckung war auch nicht die beste... Aber unser Trainer hat uns gute Anweisungen gegeben. Wir haben alles in allem konsequent gespielt und einfach Tore erzielt.“

Nun gilt es, nach der Winterpause den ersten Platz im Grunddurchgang zu halten. Damit würden sich sich die Eggenburgerinen fix für das Obere Play-off qualifizieren.