Erstellt am 15. März 2016, 12:23

von NÖN Redaktion

Talentprobe der Mädels. Die Einsergarnitur der JHG Nordwest sicherte sich beim Turnier in Eggenburg ungeschlagen den Turniersieg.

Die JHG Nordwest in Eggenburg: Team 1 mit Mona Spitzer (Langenzersdorf), Carina Taurok (Leobendorf), Lena Fürnkranz (Hadres), Nina Heuschmid (Ravelsbach), Katharina Stockinger (Ziersdorf), Jasmin Eder (Enzersfeld), Florentina Geyer (Spillern), Team 2 mit Christina Schönwetter (Leobendorf), Melanie Mayr (Leitzersdorf), Viktoria Bittendorfer (Laa), Marlies Pribek (Stetten), Mathea Berger (Grabern), Janina Janisch (Gars), Simone Haunold (Stronsdorf), Katharina Spitaler (Eggenburg) und Paola Pammer (Enzersfeld) sowie den Betreuern Herbert Steinacher und Sandra Stojoski.  |  NOEN, privat

Eggenburg war Schauplatz eines von der Jugendhauptgruppe (JHG) Nordwest veranstalteten Futsal-Turniers für Mädchen. Die Jugendhauptgruppen Nord, Süd, Waldviertel, Nordwest-Mitte sowie zwei Teams aus der JHG Nordwest kämpften um den Turniersieg „Es waren super spannende Spiele“, berichtet Walter Oberschlick, Obmann der JHG Nordwest. Tatkräftige Unterstützung erhielt er von den Eltern der Mädels, die zum erfolgreichen Ablauf der Veranstaltung beitrugen.

Mit einem Remis und vier knappen Niederlagen landete „seine“ zweite Mannschaft, die sich aus Mädchen des Jahrgangs 2005 zusammensetzte, am sechsten Rang, bekam aber trotzdem viel Lob: „Unser Jüngsten haben ein tolles Turnier gespielt!“ Mit vier Siegen und einem Unentschieden holte sich das „Einser-Team“ der JHG Nordwest den Turniersieg. „Unsere Mannschaft ist wirklich ein Aushängeschild für den Mädchenfußball“, ist Oberschlick stolz. „Ich hoffe, dass wir noch mehr Mädchen für den Fußball gewinnen können.“ Die JHG Süd holte sich übrigens vor der JHG Waldviertel und der JHG Nord den zweiten Platz.