Erstellt am 08. September 2015, 10:57

von Bernd Dangl

UHC Eggenburg: Höhenflug zum 70er?. Der UHC Eggenburg feiert 2016 sein 70-Jahr-Jubiläum. Sportlich soll es wieder näher in Richtung Spitze gehen.

Thomas Ableidinger, Manager des UHC Eggenburg  |  NOEN, privat

„Natürlich“ sei das 70-jährige Bestandsjubiläum ein markanter Punkt in der kommenden Saison, meint Thomas Ableidinger.

Der langjährige Spieler und Funktionär erlebte die Höhen und Tiefen des Vereins in den letzten Jahrzehnten mit und lenkt nun als General-Manager die Geschicke des Vereins. So ist er auch für die Zielsetzung verantwortlich.

Garhofer nimmt sich eine Auszeit

„Bei den Männern möchten wir uns wieder näher zur Spitze orientieren“, sieht Ableidinger in der NÖ Landesliga durchaus das Potenzial für eine Platzierung „zwischen zwei und vier.“

Korneuburg sei auch wohl heuer außer Reichweite. „Auf jeden Fall müssen wir besser starten, als in der vorigen Saison. Dann wäre da schon Rang zwei locker drinnen gewesen.“

Mit Michal Adam wurde ein neuer Legionär verpflichtet, bis auf Simon Garhofer, der sich eine Auszeit nimmt, blieb der Kader weitgehend unverändert. Los geht‘s für die Eggenburger am Donnerstag mit dem Erstrundenspiel im NÖ-Cup in Langenlois.

Spielmacherin legt Babypause ein

Ein Geschenk hätte das Frauenteam dem Verein zum 70er machen sollen – und zwar mit dem Aufstieg in die WHA, der höchsten Spielklasse im österreichischen Frauenhandball. Doch die Hoffnungen darauf wurden schon so ziemlich vor Saisonstart begraben. Der Grund: Teamspielerin und Leaderin Isabel Plach ist schwanger, bekommt im Frühjahr ihr erstes Kind.

Ohne die Spielmacherin wird die Titelmission umso schwieriger. Manager Thomas Ableidinger sieht‘s locker: „Alle freuen sich mit ihr. Sie möchte nach der Babypause wieder einsteigen.“ Neu verpflichtet wurde hingegen Plachs Schwester Julia sowie Nicole Joksch, die bei Hypo NÖ und zuletzt bei der SG Hollabrunn/Stockerau spielte.

Das Jubiläum selbst soll im Frühjahr 2016 gefeiert werden. „Wir befinden uns noch in der Denkphase, wollen aber einige Aktionen auf die Beine stellen“, so Ableidinger, wobei auch der erfolgreiche Nachwuchs im Mittelpunkt stehen soll. „Wird‘s sportlich erfolgreich, wird die Feier noch schöner“, hofft Ableidinger.


Hintergrund: UHC Eggenburg

  • Der UHC Eggenburg wurde 1946 gegründet, erlebte seinen sportlichen Höhenflug in den 1970er und Anfang der 1980er Jahre, als der Verein jahrelang in der Staatsliga A, der damaligen höchsten Spielklasse, am Werk war und sich auch für den Europacup qualifizierte. Aktuell spielen die Männer in der 1. Landesliga.

  • Das Frauenteam spielte von 2007-2011 in der höchsten Spielklasse, der WHA und ist nun in der Bundesliga aktiv.

  • Im Nachwuchs konnte der UHC einige österreichische Meistertitel einfahren.