Erstellt am 29. September 2015, 10:12

von Bernd Dangl

„Team W4“ ist retour. Nach einigen Jahren der Meisterschafts-Abstinenz kehrt das „Team W4“ in den Meisterschaftsbetrieb zurück.

Christian Pachtrog, Manuel Kaindl, Dominik Wagerer, Harald Todt, Martin Toschner, Andreas Steiner, Roland Schüller und Johannes Breiner vom »Team W4« sind zurück in der Meisterschaft! Foto: privat  |  NOEN, privat

Im Herbst 2008 wurde das „Team W4“ aus der Taufe gehoben, um ein Jahr später schon fast wieder Geschichte gewesen zu sein. Denn nach der Premieren-Saison in der 2. Landesliga entschloss sich die Mannschaft, die aus einer Spielgemeinschaft der Vereine Horn, Zwettl und Groß Siegharts besteht, zum Rückzug aus der Meisterschaft.

Um nicht gänzlich von der Bildfläche zu verschwinden, wie etwa die Frauenmannschaft der UVB Horn, beschloss man, wenigstens noch am NÖ-Cup teilzunehmen.

„Es uns einfach zu wenig, dass wir
immer nur am NÖ-Cup teilnahmen.“
Christian Pachtrog über die Beweg-
gründe zur Meisterschaftsrückkehr.

Jetzt steht das „Team W4“ vor einem Meisterschaftscomeback. Die 1. Klasse ruft! „Elf Spieler haben sich bereit erklärt, dass sie Meisterschaft spielen. Dazu war es uns einfach zu wenig, dass wir immer nur am NÖ-Cup teilnahmen. Hat man dort Lospech und scheidet gleich in der ersten Runde aus, ist die Saison schon wieder im Herbst aus“, erklärt Sektionsleiter Christian Pachtrog die Beweggründe für die Meisterschaftsrückkehr.

x  |  NOEN, privat
Die Ziele sind klar gesteckt. Die Top-2 des Viererpools absolvieren das Meister Play-Off mit den Top-2 des anderen Pools, die Sieger ermitteln den Aufsteiger in die Landesliga. „Unser Ziel ist zunächst das Meister Play-Off, danach das Finale“, so Pachtrog, der Stephan Faseth als Co-Trainer zur Seite steht.

Sollten die Waldviertler am Ende gar ganz vorne stehen, würde der Weg in die Landesliga aber wohl kaum angetreten werden. „Weil wir dazu ein größeres Budget bräuchten und auch wieder mehr Zeit investieren müssten“, so Pachtrog.

Die Saison-Premiere bestritt das „Team W4“ übrigens am Samstag in der ersten NÖ-Cup-Runde. Gegen Waidhofen/Ybbs setzte es in Tulln, wo aufgrund der 40 Jahr-Feier des NÖ Verbandes gespielt wurde, eine 2:3-Niederlage. „Gut, dass unsere Prioritäten diesmal andere sind“, schmunzelt Pachtrog.


Hintergrund:

  • Zur Geschichte: Das „Team W4“ formierte sich als Spielgemeinschaften aus den Herren-Teams der Vereine Horn, Zwettl und Groß Siegharts. In den vergangenen Jahren nahm das „Team W4“ immer nur am NÖ-Cup teil, pausierte aus Spielermangel aber an der Meisterschaft. Nun steigt das „Team W4“ in die 1. Klasse ein.

  • Saison 2015/16: Im Herbst tritt das „Team W4“ nur auswärts an, das erste Heimspiel steigt am 16. Jänner. Gespielt wird in der Sporthalle oder der Volksschule Horn. Trainiert wird die Mannschaft vom Groß Sieghartser Stephan Faseth.