Erstellt am 04. Mai 2016, 09:49

von Markus Nurschinger

Am Weg zum Finale. Mit einem 67:57 Heimerfolg über Deutsch Wagram gehen die Sixers im Halbfinale 1:0 in Führung.

 |  NOEN

SIXERS KLOSTERNEUBURG - UNION DEUTSCH WAGRAM 67:57. Es war das erste Halbfinale in der Herren-Landesliga. Und den Heimvorteil im ersten Match nutzten die Sixers Klosterneuburg perfekt aus und gingen in der „Best-of-Three“ Serie mit 1:0 in Vorsprung.

Im ersten Viertel taten sich die Sixers aber noch recht schwer - nach sieben Minuten lagen sie mit 8:11 in Rückstand. Mit 14:15 ging es in den zweiten Spielabschnitt. Dort zogen zunächst die Gäste aus Deutsch-Wagram mit 18:23 in Führung, doch die Klosterneuburger konterten. Mit einem 10:0-Lauf, angeführt von Martin Koller der zwei Dreier versenkte, gingen sie mit 28:23 in Front. Zur Pause führten die Sixers knapp mit 32:31.

Wie so oft war es das dritte Viertel, in dem die Hausherren dann davonzogen. Zwar lagen sie nach drei Minuten noch mit 37:38 zurück, doch ein 13:0-Run stellte die komfortable 50:38 Führung her. Mit 56:40 ging es in den Schlussabschnitt.

Dort zeigten die Klosterneuburger die von Coach Ludwig Rabl geforderte harte Defensive, ließen nur drei Körbe der Deutsch Wagramer aus dem Spiel zu und schickten diese 20 Mal an die Freiwurflinie.

Der Vorsprung wurde nie geringer als neun Punkte, bei den Gästen ging einfach nicht mehr viel. Somit holten sich die Sixers im ersten Halbfinalspiel einen ungefährdeten 67:57 Erfolg und führen in der Serie nun mit 1:0. Bereits am kommenden Sonntag findet um 17 Uhr in Deutsch Wagram das zweite Halbfinalspiel statt. Dort könnten die Sixers das Duell bereits gewinnen.

Im zweiten Halbfinalduell zwischen Wr. Neustadt und Traiskirchen II gingen die Wr. Neustädter mit einem 64:49 Sieg mit 1:0 in Führung.