Erstellt am 30. März 2016, 11:17

von Markus Nurschinger

"Das Spiel gegen Wr. Neudorf entscheidet". Nächster Sieg für die erste Mannschaft des ASV Klosterneuburg in der Oberliga gegen Spillern.

 |  NOEN, Johann Ployer

SPILLERN 1 - KLOSTERNEUBURG 1 2:6. Der Erfolgslauf der Klosterneuburger Tischtennisherren in der Oberliga A geht weiter.

Mit einem klaren 2:6 gegen die erste Mannschaft von Spillern bleiben die Klosterneuburger auch nach der 16. Meisterschaftsrunde weiterhin an der Tabellenspitze. Der Verfolger, Wr. Neustadt liegt aktuell vier Punkte hinter den Babenbergern, allerdings bei einem ausgetragenen Spiel weniger. In Spillern zeigte einmal mehr Clubmeister Josef Hafiz sein großes Können.

Gegen Dieter Sarma, Stefan Wichtl und Günter Weber holte er jeweils einen 3:0 Erfolg. Auch das Doppel, das Hafiz gemeinsam mit Georg Hengl-Weinmayer spielte, ging glatt mit 3:0 an Klosterneuburg. Die beiden anderen Spieler im Klosterneuburger aufgebot, Hengl-Weinmayer und Thomas Geirhofer gewannen jeweils ein Match, verloren aber auch eines.

„Man kann sagen, dass es ein ziemlich glatter und deutlicher Sieg war“, freut sich ASV Klosterneuburg-Obmann Fabrizian Pokorny.

Entschieden wird die Meisterschaft für ihn im Duell mit den Tabellenzweiten aus Wr. Neudorf. „So wie es im Moment aussieht, läuft alles auf die Begegnung mit Wr. Neudorf hinaus. Dort wird der Meistertitel entschieden. Die große Unbekannte bei Wr. Neudorf ist immer, wie sie aufstellen. Wenn wir ein Unentschieden holen, sollten wir Meister werden, gewinnt Wr. Neudorf, sind sie Meister“, analysiert Pokorny vor dem wichtigen Duell am 23. April.