Erstellt am 25. Mai 2016, 05:34

von Markus Nurschinger

Die Aufsteigerinnen klar deklassiert. Mit einem 7:0-Sieg über Blindenmarkt klettern die KTV-Ladies auf den ersten Tabellenplatz.

 |  NOEN

TC BLINDENMARKT 1 - 1. KLOSTERNEUBURGER TV 1 0:7. Mit einem Auswärtssieg ohne Satzverlust gegen Aufsteiger TC Blindenmarkt setzte sich die Damenmannschaft des 1. KTV an die Spitze der niederösterreichischen Landesliga.

Ein starker Auftritt der Klosterneuburger Damenmannschaft in der es an diesem Samstag keinen Schwachpunkt geben sollte. Anstelle von Kristin Haider–Maurer und Nicole Lemmerer-Tupy kamen Sabina Machalova und Natalie Slezakova erstmals zum Einsatz. Und beide konnten in ihren Matches überzeugen. Machalova hatte beim 6:1, 6:1 Sieg über Dagmar Heindl keine Probleme. Auch Slezakova konnte mit 6:1, 6:2 einen deutlichen Sieg über Maria Wagner feiern. Ob die beiden die gewünschte Verstärkung sind, wird sich allerdings erst in den nächsten Runden gegen stärkere Gegner zeigen.

Reichmann gibt gar kein Game ab

Auch die anderen KTV-Ladies wussten in ihren Matches gegen den Aufsteiger zu überzeugen. Mannschaftsführerin Lisa Reichmann setzte sich gegen Alzbeta Veverkova gar mit 6:0, 6:0 durch. Jacqueline Böhm ließ Karina Wagner mit 6:1, 6:1 ebenfalls nur zwei Games und Nina Geretschläger dominierte gegen Doris Kralovec mit 6:0, 6:2.

Auch die Doppel gingen mit 6:0, 6:1 (Reichmann/Böhm gegen Veverkova/Wagner M.) und 6:2, 6:1 (Machalova/Slezakova gegen Heindl/Kralovec) klar an die Klosterneuburgerinnen.

„TC Blindenmarkt konnte uns nicht wirklich fordern, was nicht ganz unerwartet kam, aber der klare 7:0-Sieg ist fürs Selbstvertrauen trotzdem nicht schlecht“, weiß Recihmann, dass in den nächsten drei Spielen erst die großen Kaliber kommen. „Da müssen wir zeigen, dass wir vorn mithalten können“, hofft auch Teammanager Friedrich Pessicka auf eine ähnliche starke Leistung in den kommenden Begegnungen. „Dann traue ich den Mädels heuer wirklich alles zu!“