Erstellt am 04. November 2015, 05:52

von Wolfgang Wallner

Die Besten kommen. Österreichische Meisterschaften steigen in Pressbaum. Die Hausherren haben sich für die Titelkämpfe viel vorgenommen.

Hoffnungsträger bei den Titelkämpfen in Pressbaum: Johannes Horak und Sarah Hekele mit Edelmetall von den German Open  |  NOEN, zVg

In der Sacre Coeur Sporthalle steigt am Wochenende die Österreichische Jiu-Jitsu-Meisterschaft. Dabei geben sich an zwei Wettkampftagen die besten rot-weiß-roten Kämpfer die Ehre in Pressbaum.

Der Samstag gehört dem Nachwuchs, dem Ne Waza (Bodentechniken) und den Sportlern mit mentalem Handicap. Die Fighting-Bewerbe in der U18 und der Allgemeinen Klasse sowie die Duo-Medaillen werden am Sonntag vergeben – dann greifen auch die Pressbaumer Asse ins Geschehen ein.

Gespannt sein darf man auf die Becirovic-Schwestern. Mirnesa und Mirneta haben ihre Polizeiausbildung abgeschlossen, feilen nun an ihrer Form für die bevorstehenden Weltmeisterschaften. Die steigen Ende November in der thailändischen Metropole Bangkok. Bei den Titelkämpfen in Pressbaum werden sie erstmals nach der beruflichen Pause wieder auf der Wettkampfmatte zu sehen sein.

Eine konzentrierte Vorbereitungsphase haben auch die beiden Vizeweltmeister und Europacupsieger Niko Bichler und Sebastian Vosta hinter sich. Pressbaum wird auch für das Erfolgsduo ein idealer Formtest.

Ein starker Auftritt ist von Sarah Hekele und Johannes Horak zu erwarten – die Nachwuchshoffnungen hatten vor rund vier Wochen bei den German Open Gold im U18-Duo-Mix geholt. Die Kämpfe in der Sacre-Coeur-Halle: Sie beginnen an beiden Wettkampftagen jeweils um 9.20 Uhr.