Erstellt am 03. Februar 2016, 05:08

von Markus Nurschinger

Dukes chancenlos gegen Kapfenberg. Klosterneuburger verlieren in Kapfenberg nicht nur deutlich mit 69:89, sondern auch noch Kapitän Bobb.

 |  NOEN, www.pictorial.at / S. Krakora

KAPFENBERG BULLS - DUKES KLOSTERNEUBURG 89:69. Nichts wurde es für die Klosterneuburger Dukes mit dem wichtigen Auswärtssieg in Kapfenberg. Beim ersten Spiel von Christoph Greimeister gegen seinen Ex-Verein zog die Truppe von Coach Armin Göttlicher klar den Kürzeren. Zudem verletzte sich auch noch Curtis Bobb.

Zwar hielten die Dukes bis zum 11:9 gut mit, dann bekam Bobb allerdings einen Finger seines Gegenspielers ins Auge, konnte dieses nicht mehr öffnen und musste umgehend ins Spital gebracht werden. Dort wurde ein Pupilleneinriss diagnostiziert. Ob er am Sonntag spielen kann, steht noch nicht fest. Von diesem Schock erholten sich die Klosterneuburger, die ohne Timur Bas, Laurence Müller und Jozo Rados antreten mussten, nicht mehr. Einem 14:24-Rückstand nach dem ersten Viertel folgte ein 30:50 zur Pause.

Das konnten die Klosterneuburger auch in der zweiten Hälfte nicht mehr aufholen, lagen zwischenzeitlich sogar mit 28 Punkten hinten. Auch die im Schlussabschnitt versuchte Aufholjagd blieb ohne Erfolg — eine empfindliche Niederlage war die Folge. Somit verdrängten die Bullen die Klosterneuburger vom fünften Tabellenplatz.