Erstellt am 10. April 2016, 21:11

von Markus Nurschinger

Dukes stürmen auf Platz Zwei. Mit einem 81:70 Erfolg im Niederösterreich-Derby klettern die Dukes vorerst auf den zweiten Tabellenplatz.

Jozo Rados zeigte eine sehr starke Leistung und holte sich mit 24 Punkten und 13 Rebounds ein "Double-Double".  |  NOEN, Von Michael Filippovits
Mit Laurence Müller, Malik Cooke, Chris Lowe, Jason Chappell und Jozo Rados starteten die Dukes in das wichtige Spiel gegen Traiskirchen. Auf die frühe 2:5 Führung der Gäste antworteten die Klosterneuburger mit einem 9:0-Lauf und holten sich das erste Viertel verdient mit 22:13.

Dann waren es aber zunächst die Traiskirchner, die mit einem 1:9-Run auf 23:22 heran kamen, ehe wiederum die Dukes auf 41:31 zur Halbzeit ausbauten. Nach dem Seitenwechsel zogen die Klosterneuburger auf 16 Punkte davon, und lagen in einem hitzigen Spiel vor dem Schlussviertel mit 63:47 in Front.

Im Schlussabschnitt versuchten die Traiskirchner dann noch einmal alles um das Spiel zu drehen, näher als auf neun Punkte kamen sie an die Dukes aber nicht mehr heran. Mit dem 81:70 Sieg stürmen die Klosterneuburger vorerst auf den zweiten Tabellenplatz. Allerdings spielen Wien und Oberwart erst am Montag gegeneinander.

"Es war eine gute Leistung der gesamten Mannschaft, allerdings hat uns gegen Ende die Konzentration verlassen, als wir weit vorne lagen. Einige Punkte müssen wir noch verbessern, zum Beispiel die hohe Zahl an Turnover gegen uns. Wir haben noch Luft nach oben", analysiert Coach Werner Sallomon