Erstellt am 07. Februar 2016, 19:19

von Markus Nurschinger

Dukes zu schwach gegen Graz. Trotz der Rückkehr von Jozo Rados verlieren die Dukes erneut gegen Tabellenschlusslicht Graz.​

Malik Cooke war mit 20 Punkten gegen Graz bester Dukes-Werfer. Dennoch verloren die Klosterneuburger mit 74:80.  |  NOEN, Michael Filippovits
Die Klosterneuburger konnten zwar wieder auf Center Jozo Rados vertrauen, mussten aber immer noch auf Laurence Müller, Curtis Bobb und seit gestern auch auf Christoph Greimeister (Grippe) verzichten.
Rados, der auch gleich in der Startformation stand, scorte die ersten Punkte für die Dukes, rasch stand es 5:0. Doch die Grazer kamen immer besser ins Spiel und holten sich den ersten Durchgang noch mit 21:23.
Im zweiten Viertel starteten die Klosterneuburger mit einigen Fehlwürfen, zwischenzeitlich bauten die Gäste die Führung auf 23:33 aus. Zur Pause führten die Grazer mit 38:43.

Nach dem Seitenwechsel fand die Truppe von Coach Armin Göttlicher zunächst besser in die Begegnung und übernahm mit 52:47 zwischenzeitlich sogar die Führung. Doch Graz schlug zurück und lag vor dem vierten Viertel mit 57:58 in Front.

Im Schlussabschnitt gelang es den Klosterneuburgern nicht mehr die Führung an sich zu reißen, Graz verteidigte den Vorsprung und siegte zum bereits dritten Mal in dieser Saison gegen die Dukes. Letztlich verloren die Klosterneuburger mit 74:80. "Wir hatten einen furchtbaren Wurftag und haben schlecht verteidigt", so ein geknickter Armin Göttlicher.