Erstellt am 13. Juli 2016, 02:06

von Markus Nurschinger

Titel wurde verteidigt. Beim diesjährigen Fanturnier im Klosterneuburger Happyland, verteidigten „The Pioneers“ ihren Titel erfolgreich.

 |  NOEN

Es ist mittlerweile schon eine tolle Tradition im österreichischen Basketball. Fangruppen der österreichischen Vereine treffen sich und ermitteln im Turniermodus die besten Fans.

Das 13. Fanturnier fand heuer im Klosterneuburger Happyland statt. Zehn Mannschaften aus Österreich und erstmals auch eine Mannschaft mit zwei Fanklubvertretern aus Deutschland - Blockverschluss (Fanklubs Klettverschluss Rasta Vechta & Block 212 Berlin ALBA Berlin) - waren beim Event vertreten. Neben dem sportlichen Vergleich auf dem Basketballparkett, bewiesen die Fans auch abseits des Spielfeldes, dass man miteinander feiern und die eigene Mannschaft anfeuern kann.

Mit vielen gemeinsamen Aktionen, wie „Fans gegen Rassismus“ beweisen die Basketball Fans aus Österreich, dass es auch ohne Gewalt und Diskrepanzen im Sport hervorragend funktioniert.

Den Sieg beim heurigen Fanturnier holten sich die Hausherren. „The Pioneers 98 Klosterneuburg“ mit Bernd Maurer, Nici Schwarz, Niki Zopf, Christoph Kaufmann, Kevin Dorner, Michael Czernuschäk, Reini Salat, Alex Sallomon, Carola Prem, Bettina Richter, Philipp Eder, Niki Prem und Lisa Mäntler siegten im Finale gegen die Fans aus Oberwart „Blue White Gunfire Oberwart“. Damit konnten die Pioneers ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen.

Das Fanturnier 2017 wird in Wels stattfinden.