Erstellt am 13. Juli 2016, 03:58

von Markus Nurschinger

Indianer machen kurzen Prozess. Flag-Liga-Austria Die Dominanz der Klosterneuburger in der Liga reißt nicht ab. Erneut zwei deutliche Erfolge.

 |  NOEN

Für die Indians Klosterneuburg läuft in der Flag-Liga-Austria weiterhin alles wie geschmiert. Am sechsten Spieltag feierten die Klosterneuburger zwei Siege in eben so vielen Spielen und bleiben damit weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze.

In Wr. Neustadt wurde am Sonntag bei 35 Grad im Schatten gespielt. Der erste Gegner für die Klosterneuburger waren an diesem Tag die Steelsharks aus Traun. Beim 43:0 hatten die Indians überhaupt keine Probleme mit dem Gegner. Auch das zweite Spiel des Tages gegen die Gastgeber, die Vienna Constables, waren die Klosterneuburger mit 47:6 erfolgreich. Trotz des Ausfalls von Ulrich Prettenthaler, dem Top-Scorer der letzten Jahre, der mit einem Seitenbandriss im Sprunggelenk wohl für die gesamte Saison ausfallen wird, zeigte die Indians-Offensive eine starke Leistung. Auch Starting Quarterback Parick Bründl, der an diesem Tag heiratete, wurde von der Angriffslinie der Klosterneuburger mehr als gut ersetzt. In jedem Offensiven Drive konnten die Indians punkten.

Ulrich Prettenthaler wird mit einem Riss des Seitenbandes im Knöchel länger ausfallen. Indians  |  NOEN

„Lediglich die Umsetzung der Extrapunkte war nicht nach Wunsch“, verrät Wolfgang Vonasek. Die Defense war wieder einmal eine Klasse für sich und ließ in den zwei Spielen nur einen Touchdown zu. Nach der Sommerpause spielen die Indians am 28. August gegen die Barracudas, die Graz Panters und die Steelsharks .