Erstellt am 27. Januar 2016, 05:43

von Markus Nurschinger

Flames siegen erneut. Gegen die Flames verloren die Duchess das letzte Spiel im Grunddurchgang, im Final-Four wartet SVS Post.

 |  NOEN, Michael Filippovits

BASKET FLAMES - DUCHESS KLOSTERNEUBURG 53:48. Auch das zweite Duell innerhalb einer Woche gegen die Basket Flames aus Wien verloren die Duchess Klosterneuburg denkbar knapp.

Das Spiel startete für die Duchess denkbar schlecht. Denn nach nur eineinhalb Minuten verletzte sich Diana Picorusevic am Knöchel, eine Minute später erlitt Nina Suritsch das gleiche Schicksal. Beide mussten zunächst vom Platz. Später wurde bei Suritsch erneut ein Bänderriss diagnostiziert. So führten die Flames nach dem ersten Viertel mit 15:9. Im zweiten Durchgang Schwierigkeiten auf beiden Seiten, mit nur 28:13 geht es in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel aber spielten die Duchess groß auf. Punkt um Punkt wurde der Rückstand verringert - 35:32 vor dem Schlussabschnitt. Dieser verläuft zunächst ausgeglichen, 49:46 stand es eine Minute vor Schluss. Doch die Klosterneuburgerinnen schafften die Wende nicht mehr und verloren letztlich knapp mit 53:48.

Am Wochenende folgt nun in Samorin (Slowakei) das Final-Four der ASBWL. Die Duchess treffen im Halbfinale auf SVS Post. Das zweite Halbfinale bestreiten die Basket Flames und BK Petrzalka.