Erstellt am 07. Juni 2016, 10:56

von Markus Nurschinger

Für Rio qualifiziert. Corinna Kuhnle hat am Sonntag das Ticket zu den olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro gelöst.

Corinna Kuhnle holte sich beim Weltcup in Italien den dritten Rang und qualifizierte sich damit auch für die olympischen Spiele in Rio.GEPA  |  NOEN, GEPA pictures/ Philipp Brem

Die 28-Jährige Höfleinerin war beim Weltcup in Ivrea/Italien beste Österreicherin und vertritt damit Rot-Weiß-Rot im Wildwasser-Kanu-Slalom in Brasilien. Kuhnle beendete den ersten Weltcup des Jahres als Dritte auf dem Podest, schneller waren nur die Deutsche Ricarda Funk und die Australierin Jessica Fox. Die Olympia-Bewerbe im Whitewater Stadium in Deodoro finden von 7. bis 11. August statt. Für Kuhnle ist es nach 2012 (Platz 8) die zweite Olympia-Teilnahme.

Bei den drei Quali-Wettkämpfen in London (WM), Liptovsky-Mikulas (EM) und Ivrea (Weltcup) war Kuhnle zweimal beste Österreicherin – damit ging das teaminterne Rennen um den Olympia-Startplatz an die Doppel-Weltmeisterin. Die Entscheidung fiel bereits im Halbfinale in Ivrea. Denn Kuhnle schaffte als einzige Österreicherin den Sprung ins Finale. Dort trumpfte sie dann noch einmal auf und paddelte aufs Stockerl.

„Es fühlt sich sehr gut an, die Olympia-Qualifikation geschafft zu haben. Ich bin erleichtert und stolz“, freut sich Kuhnle. „Ich habe die Quali immer als Herausforderung und Test für Olympia in Rio angesehen. Ich hab mir immer gesagt: ‚Wenn ich meine Ziele in Rio erreichen will, dann muss ich das auch schaffen‘. Insofern bin ich überzeugt, dass ich einiges gelernt habe, dass dann mir in Brasilien zugutekommen wird“, hofft Kuhnle.