Erstellt am 11. Mai 2016, 05:44

von Markus Nurschinger

Gansterer und Vogel hamstern Edelmetall. Leichtathletik / Union-Landesmeisterschaften ganz im Zeichen der jungen Klosterneuburgerinnen.

 |  NOEN

Bei den Union-Landesmeisterschaften präsentierte sich das Team des Schulsportklubs Klosterneuburg von der U 12 bis hin zur U 18 sehr stark und konnte erstmals nicht weniger als vier Titel, drei zweite und drei dritte Plätze mit nach Klosterneuburg nehmen.

Den Beginn machte die immer besser in Form kommende Caroline Gansterer. Sie entschied den 100-Meter-Sprint überlegen für sich und legte auch über die 80-Meter-Hürden eine neue persönliche Bestzeit hin, die ihr den dritten Platz brachte.

Auch mit der 4x100-Meter-Staffel, konnten die jungen Klosterneuburgerinnen, die eine Kooperation mit dem ULV Krems haben, in der Besetzung Vogel, Gansterer, Hudson und Lindner, trotz zweier verpatzter Übergaben, Bronze holen.

Besonders großes Potenzial zeigten die jungen U-14-Athletinnen mit Helene Vogel an der Spitze. Nicht weniger als fünf Medaillen gingen auf ihr Konto. Vogel kürte sich sowohl im Weitsprung als auch in ihrer Paradedisziplin, dem 600-Meter-Lauf zur Siegerin. „Sie hat einmal mehr ihr großes Talent unterstrichen“, freute sich Trainerin Stefanie Mracek, die sich auch von den Leistungen ihrer Weitspringerinnen beeindruckt zeigte. „Hier gab’s für uns gleich einen Dreifachsieg mit Vogel an der Spitze, sowie Nina Siska und Liara Hudson auf den Plätzen“, jubelte sie.

Bei den U-14-Burschen schafften es sowohl Severin Pfarl, als auch Simon Rauch bei ihren Wettkampfdebüts unter die Top-10. Einen tollen Wettkampfeinstieg schaffte auch das Klosterneuburger Talent Theresa Rauch mit ihrem ersten Mehrkampftitel in der U 12.