Erstellt am 07. Juni 2016, 10:58

von Markus Nurschinger

Gegen Bergheim Klassenerhalt fixiert. Es war ein knapper 5:4 Heimsieg. Doch mit diesem fixierten die Klosterneuburger den Klassenerhalt.

 |  NOEN

1. KLOSTERNEUBURGER TV - TC BERGHEIM 5:4. Die Herren des 1. KTV haben am vergangenen Samstag gleich im ersten Spiel des untern Play Offs den Verbleib in der Bundesliga aus eigener Kraft sichergestellt.

Mannschaftsführrer Herbert Ehling musste in diesem wichtigen Spiel zwar auf seine nominelle Nummer Eins Ricardo Bellotti verzichten, aber Marcin Gawron sollte seinen Kollegen an diesem Samstag mehr als nur ersetzen.

Er gewann gegen den Ungarn David Szintai klar mit 6:2 und 6:1. Auf der Zwei fertigte der Legionär Tihomir Grozdanov den Russen Matvey Khomentovskiy ebenfalls in zwei Sätzen mit eiskalt 6:2 und 6:3 ab.

Nach den Einzeln bereits 4:2 voran

Auch Mario Haider-Maurer und Patrick Prader benötigten für ihre Einzelsiege nur zwei Sätze. Auf der Vier unterlag Mario Tupy, der in der Woche vor dem Spiel noch mit einem grippalen Infekt kämpfen musste, gegen den deutschen Christian Bartmann.

Bartosz Golas musste sich in seiner Begegnung mit Sebastian Kollmann abmühen. Den ersten Satz konnte er noch mit 6:4 für sich entscheiden, dann drehte Kollmann auf und holte sich die Sätze zwei und drei mit 5:7 und 2:6. Mit dem Stand von 4:2 für Klosterneuburg ging es also in die Doppelbegegnungen. Zwei davon gingen an die Gäste aus Bergheim, einen Punkt holten aber die Klosterneuburger, die damit 5:4 gewannen.

Am kommenden Samstag bestreiten die Klosterneuburger ihr letztes Heimspiel. Ab 11 Uhr spielen sie gegen den Wr. Athletiksport Club. Mit einem Sieg könnten die Babenberger an den Wienern vorbeiziehen. „In den letzten beiden Spielen werden wir jeweils einen unserer Nachwuchsspieler, Daniel Riel und Benedikt Schicht, einsetzen um sie Bundesligaluft schnuppern zu lassen“, freut sich Ehling für seine Nachwuchshoffnungen.