Erstellt am 05. April 2017, 05:25

von Markus Nurschinger

Groß abgeräumt. Bei den NÖ-Landesmeisterschaften holte der BSV Weißer Hof angeführt von Andreas Vevera gleich vier Medaillen.

Ewald Garger, Andreas Vevera und Norbert Pfabigan (v.l.) räumten bei der Para-Tischtennis Landesmeisterschaft groß ab.  |  NOEN, BSV Weißer Hof

Am Samstag fanden die diesjährigen NÖ-Landesmeisterschaften im Para-Tischtennis, vor den Augen von Landessporträtin Dr. Petra Bohuslav, in Wr. Neustadt statt.

Großer Gewinner bei diesen Titelkämpfen war einmal mehr Andreas Vevera vom BSV Weißer Hof. Im Finale des Einzel-Bewerbs musste er sich diesmal leider denkbar knapp seinem ewigen Kontrahenten Peter Wolf mit 2:3 geschlagen geben. Jedoch im Doppel-Bewerb holte er sich mit seinem neuen Doppel-Partner Patrick Caha das ersehnte Gold gegen die Paarung Franz Desch und Franz Heigl.

„Gold und Silber beim ersten Turnier der Saison ist toll. Da ich heuer dem Nationalteam bei der Team-Weltmeisterschaft etwas aushelfe, macht sich diese gewonnene Goldmedaille im Doppel sehr gut. Leider habe ich im Einzel-Finale ganz knapp verloren. Mein Formaufbau ist für die Team-WM ausgerichtet“, so der 17-fache NÖ-Landesmeister Vevera.

Mit Norbert Pfabigan und Ewald Garger (beide Unterschenkel-Amputiert) standen zwei neue Spieler vom BSV Weißer auf der Startliste und konnten prompt Gold und Silber mit nach Hause nehmen.

„Ich bin sehr stolz auf mein Team, das war genial“, resümiert Vevera glücklich.