Erstellt am 02. März 2016, 05:29

von Markus Nurschinger

Güssing auch für Dukes zu stark. Klosterneuburger gegen den Tabellenführer zu schwach im Abschluss. Weiterhin auf Platz Acht.

 |  NOEN, Michael Filippovits

DUKES KLOSTERNEUBURG - GÜSSING KNIGHTS 51:60. Nichts wurde es für die Dukes mit dem enorm wichtigen Erfolg gegen die Güssing Knights. Nach einem auf beiden Seiten schlechten ersten Viertel (9:11), fanden die Dukes im zweiten Abschnitt zunächst besser ins Spiel und führten zur Halbzeit mit 29:21.Doch nach dem Seitenwechsel riss bei den Klosterneuburgern komplett der Faden. Nur acht Punkte im gesamten dritten Abschnitt standen 22 Punkte der Güssinger gegenüber, die vor dem Schlussabschnitt mit 43:37 in Front lagen. In einer an Fouls insgesamt sehr armen Partie waren es auch die Güssinger, die das letzte Viertel bestimmten. Rasch zogen sie auf 15 Punkte davon, die Dukes konnten den Rückstand nicht mehr aufholen und verloren mit 51:64.


HELIOS SUNS - DUKES KLOSTERNEUBURG 81:60. Für die Klosterneuburger kam im Viertelfinale des Alpa-Adria-Cups das Aus. Gegen die Helios Suns musste Trainer Armin Göttlicher gleich auf Vieider, Chappell, Suljanovic, Müller, Greimeister und auch Bobb verzichten.

Bereits nach dem ersten Viertel (25:16) war an ein Aufsteigen nicht mehr zu denken. Letzlich verloren die Dukes mit 60:81.