Erstellt am 19. Mai 2016, 05:04

von Markus Nurschinger

Klosterneuburger holen sich Bronze. Gymnasiasten erkämpfen in der Handball-Schülerliga den dritten Gesamtrang.

Severin Seeland, Samuel Riedl, Philip Schöller, Merlin Weinberger, Fabian Friederes(stehend v.l.), Josef Edl, Felix Rille, Jakob Schreiner, Max Hrebicek (vorne v.l.) und Tormann Leo Vogel holten den dritten Platz beim Landesfinale in Zwettl.  |  NOEN, privat

Nach überstandener Vor- und Zwischenrunde ging es für die Handballer der ersten und zweiten Klassen des Klosterneuburger Gymnasiums zum NÖ-Finale nach Zwettl.

Im ersten Spiel wartete mit dem SRG Maria Enzersdorf gleich der Sieger des letzten Turniers in Klosterneuburg, doch anders als bei der 9:17-Niederlage übten Max Hrebicek, Josef Edl, Philip Schöller und Co von Beginn an viel Druck auf die Favoriten aus. Es folgte ein offener Schlagabtausch, der mit einem gerechten 7:7 endete.

Ohne Pause ging es für Topscorer Merlin Weinberger und sein Team weiter, im zweiten Spiel warteten die starken Zwettler. Trotz toller Gegenwehr und eines starken Leo Vogel im Tor konnte die 11:19-Niederlage nicht verhindert werden.

Im letzten Spiel gegen den späteren Landesmeister aus Waidhofen hielten die Klosterneburger Nachwuchshandballer sehr gut mit, konnten bis zum Ende dran bleiben. Das Ergebnis von 8:13 bedeutete schließlich Rang drei, weil man gegenüber dem SRG Maria Enzersdorf das um einen Treffer bessere Torverhältnis aufweisen konnte.

Die Reise nach Zwettl hat sich also ausgezahlt – Jakob Schreiner und sein Team holten sich die Bronzemedaille ab.