Erstellt am 18. August 2016, 05:37

von Markus Nurschinger

Erneute Spitzenplätze im Triathlon. Klosterneuburger Triathleten holen im Marchfeld und in Blindenmarkt zahlreiche Medaillen und Top-Ten-Platzierungen.

Josef Fernesi holte sich den Sieg in der Klasse M60.  |  NOEN, privat

Saisonale Höhepunkte und Spitzenergebnisse von den Klosterneuburger Triathleten vergangenes Wochenende in Gerasdorf beim 3. Marchfeld Triathlon.

Bei heißen 32 Grad und kaum Schatten ging es heiß her am Asphalt. Die Athleten des Asics TriKlosterneuburg durften sich trotz der tropischen Temperaturen über Top-Resultate freuen. Victoria Schleinzer holte sich in der Gesamtwertung den starken dritten Platz und durfte sich in ihrer Altersklasse W24-29 über den zweiten Platz freuen.

„Ein Spitzenergebnis nur zwei Wochen vor ihrem eigentlichen Saisonhighlight, dem Ironman 70.3 in Zell am See“, freut sich auch Pressesprecherin Kristina Kren. Ebenso stark präsentierten sich Richard und Sandra Hosnedl. Richard Hosnedl konnte in seiner Altersklasse M45 den zweiten Platz holen, Sandra Hosnedl siegte in der Altersklasse W40. Beide bereiten sich ebenfalls auf den Ironman in Zell am See vor.

Am Sonntag folgte in Blindenmarkt der 28. Volksbank Aussee Sprinttriathlon mit Landesmeisterschaftswertung für Niederösterreich. Dort holte sich Sabine Löb den hervorragenden Sieg in der NÖ Landesmeisterschaft in der Altersklasse W35, Corinna Fenzl holte sich Bronze in der Klasse W40.

Ebenfalls bei diesem Sprinttriathlon war Josef Fernesi für tri4fun Klosterneuburg am Start. „Nach der klar besten Zeit seiner Altersklasse in seiner Lieblingsdisziplin, dem Schwimmen, ging er mit fast drei Minuten Vorsprung auf die Radstrecke. Die Führung gab er nicht mehr aus der Hand und holte sich so den Titel“, freut sich Thomas Stangl von tri4fun Klosterneuburg. Damit sicherte sich Fernesi den Titel in der Klasse M60.