Erstellt am 20. April 2017, 05:15

von Markus Nurschinger

Meister in Europa. Bei der EMim Demonstrationsskilauf in Samnaun vom ging der Damen-Titel erstmals in der Geschichte nach Österreich.

Beim Demonstrationsskifahren kommt es auf perfekte Koordination und Teamwork an.  |  NOEN, Grillitsch

In der Samnauner Frühlingssonne traf sich die Elite der europäischen Schneesportler. Mit dabei auch die Klosterneuburgerin Kathrin Wychera.

Perfekte Koordination, exakte Synchronität, präzise dynamische Schwünge, bestes Zeit- und Raumgefühl sowie Teamspirit wurden von einer internationalen Jury unter Leitung der Schweizer Synchro Koryphäe Jan Kindschi bewertet. Schneesportbegeisterte Teams aus ganz Europa stellten ihr Können auf den Skiern im Skigebiet Samnaun unter Beweis, um sich mit den Besten ihres Faches in Europa zu messen.

Bei den Formations-Europameisterschaften geht es darum, wechselnde spektakuläre Kombinationen und rasante Schwünge, in mehrköpfiger Formation möglichst synchron zu fahren. „Auf dem für Formationsfahrten durchaus steilen Hang der Alp Trida galt es an zwei Tagen eine Pflichtfahrt und drei Küren zu präsentieren“, erzählt Wychera.

Das sechsköpfige Damen Team von der Skischule Grillitsch & Partner in Obertauern gewann die Läufe des ersten Qualifikationtages und ging somit mit einem Polster von 0,4 Punkten in Führung. Im „Grande Finale“ wurde schlussendlich um jeden Zehntelpunkt gekämpft. Mit einer sensationellen letzten Kür sicherten sich die „Blueberries“ den schon lang ersehnten Europameistertitel.

„Nach einem trainingsreichen Winter haben wir es nun endlich ganz nach oben geschafft“, freut sich Wychera